Deutsch   English
  Startseite  |   News  |   Events  |   Team  |   Galerie  |   Über SES  |   Videos  |   Kontakt  |   Links  |   Suche  |   Shop 


Dominic Bösel tritt gegen den Franzosen Tony Averlant an!


Am 17. September 2016 findet die nächste SES-Box-Gala in der „Stadthalle“ Weißenfels statt

The Final Countdown!


(Foto: P. Gercke)

Dominic Bösel tritt gegen den Franzosen Tony Averlant an. Der letzte Herausforderer vor einer WM-Chance?

Dominic Bösel : „Um mir die WM-Chance zu erhalten, muss ich auch diese Hürde nehmen und Averlant klar besiegen!“

Der zweite Hauptkämpfer:

Felix Lamm vor der nächsten großen Aufgabe – nun wieder im Halb-Weltergewicht: „Ich will nun unbedingt internationale Erfolge einfahren. Da muss und werde ich noch „eine Schippe“ drauflegen!“

+++SES-Box-Gala, am Samstag, 17. September 2016 in der „Stadthalle“, Weißenfels+++

+++TV-Übertragung: “SPORT im Osten – Boxen live“ im MDR ab 22.50 Uhr+++

Dominic Bösel muss vor der möglichen WM-Chance seine Titel gegen den Franzosen Tony Averlant verteidigen!

Die ungeschlagene Nummer 1 der WBO-Weltrangliste im Halb-Schwergewicht Dominic Bösel (22-0-0 (8)) aus Freyburg/Unstrut hat sich mit seinen brillanten Auftritten schon im letzten Jahr auf der „WBO-Pole-Position“ und auch in den anderen Weltranglisten ganz oben festgesetzt. Nun soll endlich die WM-Chance kommen. Der Kampf um diesen großen Traum und somit der „Final Countdown“ ist eingeläutet!

Aber, mit Tony Averlant (24-8-2 (4)) kommt nun ein erfahrener und in einigen Titelkämpfen erprobter Herausforderer am 17. September in der „Stadthalle“ in Weißenfels. Der im Halb-Schwergewicht wohl bekannte und in der EBU-Rangliste drei Plätze vor Dominic Bösel gerankte Franzose fordert den SES-Fighter. Ist der unbequem zu boxende 32-jährige Normalausleger Averlant der letzte Herausforderer vor einer WM-Chance?

Zumindest setzt der WBO-Inter-Conti- und WBA-Continental-Champion Dominic Bösel seine Weltranglistenpositionen (WBO: Nummer 1 / WBA: Nummer 7) in der SES-Box-Gala in Weißenfels aufs Spiel und somit auch den möglichen WM-Traum!

Dominic Bösel : „Um mir die WM-Chance zu erhalten, muss ich nun auch diese Hürde nehmen und Averlant klar besiegen!“

Der zweite Hauptkämpfer:

Felix Lamm vor der nächsten großen Aufgabe

Mit einer hochklassigen Leistung konnte sich der Deutsche Meister im Weltergewicht Felix Lamm (12-1-1 (5)) aus Nordhausen in seinem letzten Kampf im April in Leuna gegen seinen „Erzrivalen“ und Herausforderer Philipp Schuster durchsetzen. Mit „feiner Klinge zerstörte“ er seinen Kontrahenten, der dann in der letzten Runde folgerichtig schwer angeschlagen und völlig chancenlos aus dem Kampf genommen wurde. Dieser Tko-Sieg begeisterte die Zuschauer und war zudem die beste Werbung für Felix Lamm und seine Zukunft in den leichten Gewichtsklassen.

Felix Lamm vor der nächsten großen Aufgabe – nun wieder im Halb-Weltergewicht: „Ich will nun unbedingt internationale Erfolge einfahren. Da muss und werde ich noch „eine Schippe“ drauflegen!“

Die Box-Fans können sich also auf die Hauptkämpfe von Dominic Bösel und Felix Lamm freuen, denn diese stehen für hochklassigen, technisch feinen und begeisternden Boxsport.

Weitere Profikämpfe sind in Planung und es werden, nach den sehr erfolgreichen Tests in Magdeburg und Saarbrücken, auch wieder Amateur-Boxkämpfe im Vorprogramm stattfinden!

Der MDR wird diese Veranstaltung ab 22.50 Uhr live mit seiner Sendung „Sport im Osten – Boxen Live“ aus Weißenfels übertragen.

Eintrittskarten für diese „SES-Box-Gala“ am 17. September 2016 sind bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, im Internet unter www.eventim.de sowie unter der SES-Ticket-Hotline 0391/7273720 erhältlich.



Ihr SES-Team
16.08.2016 - 11:44:25 Uhr
 


.
.  .




Warning: file(Partner//link.inc) [function.file]: failed to open stream: No such file or directory in /homepages/44/d134846193/htdocs/Config/function.readpartners.php on line 61

Warning: file(Partner//link.inc) [function.file]: failed to open stream: No such file or directory in /homepages/44/d134846193/htdocs/Config/function.readpartners.php on line 65