Deutsch   English
  Startseite  |   News  |   Events  |   Team  |   Galerie  |   Über SES  |   Videos  |   Kontakt  |   Links  |   Suche  |   Shop 


Die O-Töne von der Pressekonferenz im Plaza Hotel Magdeburg:


Die Anspannung steigt - SES Boxing rüstet sich für das „Open-Air Heimspiel“ am 4. Juni auf der Seebühne im Elbauenpark

Die Duelle der Ungeschlagenen!


(Foto: P. Gercke)

Die „neue“ Generation im deutschen Schwergewicht trifft in direkten Duellen aufeinander! Tom Schwarz und Agit Kabayel treffen auf das Brüderpaar Dennis und Christian Lewandowski

Die O-Töne von der Pressekonferenz im Plaza Hotel Magdeburg:


(Foto: P. Gercke)

Tom Schwarz : „Vielleicht gehe ich Ko, vielleicht er! Es kann alles passieren – ich will es spannend halten. Aber ich bin einfach besser!"

Dennis Lewandowski: „Es kann einen KO geben – und den setze ich mit meinen schweren Händen!“

Agit Kabayel: „Ich bin ein Junge aus dem „Ruhrpott“ und habe das Kämpfen in mir. Meine Gegner werden immer größer als ich sein. Egal wie groß der dann ist: wenn er fällt, dann fällt er!“

Christian Lewandowski: „Im Schwergewicht entscheidet ein Schlag. Eine Niederlage kann so leicht mal passieren, aber es wird nicht mir passieren!“

Der Hauptkampf:
WBO-Junioren-Weltmeisterschaft im Schwergewicht
Tom Schwarz vs. Dennis Lewandowski


Der zweite Hauptkampf:
EU-Meisterschaft im Schwergewicht
Agit Kabayel vs. Christian Lewandowski


Die weiteren Kämpfe im Programm:
Adam Deines will die Revanche – gegen den Tschechen Horejsek hat er was gut zu machen!


Mit Phillip Nsingi und Jurgen Uldedaj steigen zwei weitere Fighter unter der SES-Fahne in den Ring

+++SES-Box-Gala, am Samstag den 4. Juni 2016 in Magdeburg, Seebühne im Elbauenpark+++

+++TV: MDR “SPORT im Osten – Boxen live“ ab 22.30 Uhr+++

Auch wenn die Magdeburger „Heimspiele“ für SES Boxing auf eingespielten Bahnen stattfinden, diese „Open Air“-Veranstaltung auf der traditionsreichen Seebühne im Elbauenpark in Magdeburg ist als Wiederholung nach 16 Jahren ein ganz besonderer Event mit einer einzigartigen Atmosphäre und Geschichte. Im Sommer des Gründungsjahres 2000 war diese „Open Air“-Bühne schon der Ort der zweiten Veranstaltung in der Geschichte von SES Boxing.

Mit der 112. SES-Box-Gala begibt sich der Magdeburger Box-Veranstalter nun wieder „zurück zu seinen Wurzeln“ und setzt diesen „Ausflug in eine besondere Location“ um. Diese Freiluftveranstaltung auf der Seebühne im Elbauenpark bietet für die Box-Fans mehrere „schwergewichtige“ Argumente. Die Hauptakteure von SES-Boxing sind WBO-Junioren-Weltmeister Tom Schwarz , die aufstrebende deutsche Hoffnung in der „Königsklasse“ des Boxsports, und der Neuzugang im Schwergewicht für das SES Boxing Team, Agit Kabayel. Mit dem Brüderpaar Dennis und Christian Lewandowski aus Greifswald sind sie die aufstrebende und zukunftsträchtige neue Generation im deutschen Schwergewicht. Nun trifft das Beste, was das deutsche Schwergewicht für die Zukunft zu bieten hat, in direkten Duellen am 4. Juni in zwei Titelkämpfen aufeinander!

Die O-Töne von der Pressekonferenz im Plaza Hotel Magdeburg:


(Foto: P. Gercke)

Ulf Steinforth (SES Boxing): „Toll, dass der Wettergott zu uns hält, so dann auch die ganze Woche für unsere „Open-Air Veranstaltung“. Emotional ist es für mich, da Magdeburg meine Heimatstadt ist und wir vor vor 16 Jahren erstmals hier auf dem ehemaligen Buga-Gelände veranstalten durften. Ein Hauptkämpfer von damals ist Dirk Dzemski, unser heutiger Trainer. Es war eigentlich ein Startschuss fürs Boxen von SES! Nun kommen wir mit den absolut Besten des Schwergewichts, der „Königsklasse im Profiboxen“ wieder hierher. Das wird Gänsehaut pur!“

Hagen Döring (Z! Promotion): „Selbst derjenige der hier verliert, für den geht die Welt nicht unter. Die Promotoren haben diesmal etwas gewagt und ihre jungen Schwergewichtler gegeneinander gestellt. Letztendlich muss das so sein, denn wir wollen ja auch unsere Zuschauer und die Boxfans begeistern!“

In seiner zweiten Titelverteidigung trifft der WBO-Junioren-Weltmeisterschaft im Schwergewicht Tom Schwarz auf den „Ostseehammer“ Dennis Lewandowski


(Foto: P. Gercke)

Mit erst 21 Jahren ist Tom Schwarz (16-0-0 (11)), in seiner zweiten Titelverteidigung des WBO-Junioren-Weltmeistergürtels im Schwergewicht, der Hauptkämpfer dieses Kampfabends. Mit seiner Titeleroberung im November 2015 durch einen spektakulären Ko-Sieg in der siebten Runde über seinen Gegner Ilja Mezencev und seinem schnellen Ko-Sieg gegen Gogita Gorgiladze im März in Pilsen, darf sich der weiter ungeschlagene „Team Deutschland“-Boxer Tom Schwarz mit Recht als eine der größten deutschen Hoffnungen im Schwergewicht bezeichnen lassen. Nun muss sich der nun in Magdeburg lebende Tom Schwarz gegen den erst 22-jährigen Dennis Lewandowski (9-0-0 (4)) beweisen. Der als „Ostseehammer“ in den Ring tretende Greifswalder ist ebenso ungeschlagen und zählt mit seinem Bruder Christian ebenfalls zu der „neuen“ und vielversprechenden Generation in der „Königsklasse des Boxsports“, dem Schwergewicht!

Die O-Töne von der Pressekonferenz im Plaza Hotel Magdeburg:


(Foto: P. Gercke)


Tom Schwarz : „Die Vorbereitung hätte besser nicht laufen können, ich war z.B. auch im bayerischen Wald. Das war schon das härteste Trainingslager, das ich je gemacht habe. Dann der Lauf, ganz rauf auf den Brocken. Es war genial, hat Spaß gemacht! Zudem hatte ich sehr gute Sparringspartner. Also. Die Vorbereitung lief perfekt! Die Lewandowskis und ihr Vergleich mit dem Weg der Klitschkos: sie müssen wissen, dass es noch ein weiter Weg ist bis zu den Klitschkos. Mit Dennis wird es schon mal ein „Mega-Fight“. Ich habe mich auf 10 Runden vorbereitet, vielleicht gehen wir auch die 10 Runden. Wir gehören zu den Besten der Welt! Vielleicht gehe ich Ko, vielleicht er! Es kann alles passieren – ich will es spannend halten. Aber ich bin einfach besser!“

Dennis Lewandowski: „Wenn er das so sieht, dann ist das so. Habe mich so gut wie nie vorbereitet, Vorbereitung war Top! Trainingscamp in Berlin und an der Ostsee, dort waren besonders die Strandläufe intensiv. Tom ist ein guter Mann und so bin ich auf 10 Runden fokussiert. Aber, es kann auch einen KO geben – und den setze ich mit meinen schweren Händen!“

Dirk Dzemski (SES-Trainer): „Natürlich sind wir super vorbereitet. Es gibt ein klares Ziel mit Tom - ich möchte ihn an die absolute Weltspitze heranführen. Da steht ein Dennis Lewandowski nur im Weg!“

Martin Dachschütt (Trainer Dennis Lewandowski): „Wir haben einen Plan, den ich aber nicht andeuten darf. Mal sehen, ob Tom die harten Hände von Dennis so wegsteckt. Wir respektieren ihn, er ist ein starker Boxer, ein großer Boxer - aber auch nur ein Mensch.“

EU-Meisterschaft im Schwergewicht: Agit Kabayel in seinem ersten „Heimspiel“ – Kampf gegen den „zweiten“ Bruder Christian Lewandowski


(Foto: P. Gercke)


Der 23-jährige Agit Kabayel wird am 4. Juni erstmals in Magdeburg für SES Boxing in den Ring steigen. Der Neuzugang für SES Boxing aus Essen hat im Kampf um die EU-Meisterschaft im Schwergewicht mit dem „zweiten Bruder“ Christian Lewandowski (9-0-0 (9)) eine besonders harte Aufgabe, denn der ebenfalls 23-jährige und 2,02 m große Greifswalder, der für die Z!-Promotion antritt, besiegte alle seine bisherigen Gegner vorzeitig und musste bisher in seiner Profikarriere nur 24 Runden im Ring stehen! Agit Kabayel kommt auch mit einer blütenweißen Kampfweste daher, seine 14 Kämpfe gewann er allesamt, 11 davon vorzeitig. Der 1,91- Mann gilt nur als sehr als sehr talentiert sondern konnte er sich im März 2014 schon den WBC-Mediterran-Titel in seiner Gewichtsklasse sichern.


(Foto: P. Gercke)


Agit Kabayel: „Werde weiter keine Prognose zum Kampf geben. Bin da sehr pingelig. Wichtig für mich: ich war mit den Besten der Besten im Sparring, unter anderem auch im Tyson Fury Camp und kam mit Fury sehr gut klar. Danach hatte ich Sparring mit Adrian Granat und Christian Hammer. Mir passen die größeren Leute besser, ich bin klein und gut im In-Fight. Fühle mich also top, so wie noch nie. Meine Gegner werden immer größer sein. Egal wie groß der dann ist, wenn er fällt, dann fällt er. Ich komme nicht hierher um zu verlieren, ich bin ein Junge aus dem „Ruhrpott“ und habe das Kämpfen in mir!“

Christian Lewandowski: „Ich freue mich für Agit, dass er so gute Sparringspartner hatte. Ich bin nur ein wenig kleiner als Tyson Fury (Anmerkung: 2,06m), gute vier Zentimeter. Er hat nun seine Erfahrungen gegen Tyson, ich habe auch schon gegen Wladimir Klitschko im Ring gestanden. Ich weiß, dass Agit immer im Vorwärtsgang geht, werde ihn so nehmen und sicher nicht unterschätzen. Seine gute Kampfbilanz spricht für ihn. Im Schwergewicht entscheidet ein Schlag. Eine Niederlage kann so leicht mal passieren, aber es wird nicht mir passieren!“

Weitere SES Boxing und Team Deutschland-Boxer werden das Programm bereichern:

Adam Deines will die Revanche – gegen den Tschechen Horejsek hat er was gut zu machen!

Nach seinem achten Profikampf muss Adam Deines (7-0-1 (3)) etwas „ausbügeln“. In seinem letzten Kampf Ende April in der Jahrhunderthalle in Spergau gegen den Tschechen Karel Horejsek (5-6-2 (4)) konnte man auf Seiten von SES Boxing mit seiner Leistung nicht zufrieden sein. Nach gutem Beginn, der Dominanz bis zum möglichen Ko-Sieg in den ersten zwei Runden, verlor Adam Deines vollkommen seine Linie und am Ende des Kampfes werteten die Punktrichter dieses Duell mit einem Unentschieden. Nach seinem schnellen und harten K.o.-Sieg über den Ungarn Zsolt Dudas in der SES-Box-Gala im März in Pilsen war man gespannt und mit besonderer Aufmerksamkeit schauten die Boxfans so auf den Auftritt des Magdeburger Halb-Schwergewichtlers. Zuviel Druck?

Mit Phillip Nsingi und Jurgen Uldedaj steigen zwei weitere Fighter unter der SES-Fahne in den Ring

Zwei weitere SES-Boxer werden auf der SES-Box-Gala in Magdeburg, „Open-Air“ auf der Seebühne im Elbauenpark, ihr Können und Talent unter Beweis stellen.

„Team Deutschland“ Super-Weltergewichtler Phillip Nsingi (4-0-0 (0)) aus Berlin hat, nach seinem erfolgreichen letzten Duell im April in der Jahrhunderthalle bei Leuna gegen den bis dahin ungeschlagenen Marco Martini aus Wuppertal, nun gegen den sehr erfahrenen Renat Samedovi (19-15-1 (8)) aus Georgien wiederum eine schwere Aufgabe. In seinem fünften Profikampf für das „Team Deutschland“ will der Schützling von SES-Trainer Stephan Kühne wieder mit seiner ausgereiften Technik und seiner besonderen Gewandtheit im Ring überzeugen.

Jurgen Uldedaj im dritten Profikampf erstmals in Magdeburg

Nach seiner Verletzungspause und seinem siegreichen Comeback gegen Sven Haselhuhn muss sich der erst 18-jährige SES-Neuzugang Jurgen Uldedaj (2-0-0 0)) nun gegen den erfahrenen Ben Nsafoah (15-14-2 (8)) aus Neuwied durchsetzen. In seinem dritten Profikampf will sich der junge Cruisergewichtler erstmals dem Magdeburger Heim-Publikum präsentieren.

Der MDR mit seiner Sendung „SPORT im Osten – Boxen live“ wird diese „SES-Box-Gala“ am 4. Juni ab 22.30 Uhr live von der Seebühne im Elbauenpark / Magdeburg übertragen!

Letzte Restkarten für diese „Open Air“ Box-Gala auf der Seebühne im Elbauenpark/ Magdeburg am 4. Juni 2016 sind noch unter www.eventim.de und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter der SES-Ticket-Hotline 0391/7273720 erhältlich.


Ihr SES-Team
31.05.2016 - 17:41:36 Uhr
 


.
.  .