Deutsch   English
  Startseite  |   News  |   Events  |   Team  |   Galerie  |   Über SES  |   Videos  |   Kontakt  |   Links  |   Suche  |   Shop 


O-Töne aus dem Pressegespräch im Kongresshotel Potsdam


SES-Box-Gala am 28. März 2014 in Potsdam
O-Töne aus dem Pressegespräch im Kongresshotel Potsdam
„Fechten mit den Fäusten in Potsdam“
Die Box-Königin Ramona Kühne und die vier jungen „SES-Musketiere“:
Dominic Bösel , Robin Krasniqi , Morítz Stahl und Tom Schwar
z
Drei Titelkämpfe:
Ramona Kühne verteidigt ihre Titel gegen die Ungarin Gina Chamie
Robin Krasniqi im Duell um WBO-International—Titel gegen Emmanuel Danso
Dominic Bösel will den nächsten WBO-Gürtel gegen den Kubaner Miguel Velozo erringen
Im Schwergewicht wird Steffen Kretschmann unter SES-Flagge sein Comeback feiern!
++SES-Box-Gala am Freitag, 28. März 2014, MBS Arena, Potsdam++



(Foto: Peter Gercke)



(Foto: Peter Gercke)


Zur SES-Boxgala am 28. März in der Potsdamer MBS-Arena wird nicht nur der Vorhang in einem „Heimspiel“ für die siebte Titelverteidigung der Brandenburger Dreifach-Weltmeisterin Ramona Kühne (21-1-0 (7)) geöffnet. Nach ihrem klaren Tko-Sieg in Frankfurt/oder im Dezember letzten Jahres gegen die Ungarin Renata Dömsödi stellt sich nun wieder eine Frau aus dem Staate der Magyaren in den Weg von Ramona Kühne. Mit der WBC-Junioren-Weltmeisterin Gina Chamie (8-0-0 (4)) aus Budapest kommt eine junge aufstrebende und ungeschlagene Boxerin nach Potsdam, der Ramona Kühne nun ihre ganze Erfahrung von 22 Profikämpfen entgegenstellen muss.


(Foto: Peter Gercke)


Ramona Kühne auf dem Presse-Event im „Kongresshotel Potsdam“ – Zeppelin Lounge:
„Man kann sagen hier steht ein Duell „Alt gegen Jung“ an, aber dynamisch bin ich immer noch. Die Ungarin wird sich im Vorwärtsgang bewegen und kann hart schlagen. Aber, mit meiner Erfahrung aus vielen Titelkämpfen und dem tollen Publikum hier in Potsdam im Rücken bin ich sehr optimistisch! Ich bin hier Zuhause!“

Auf der Ring-Bühne in der Potsdamer MBS Arena rücken auch die großen deutschen Nachwuchshoffnungen aus dem SES Boxing-Team wieder ins sportliche Rampenlicht.

Allen voran die WM-Hoffnung im Halbschwergewicht Robin Krasniqi (40-3-0 (15)), der nach einem verlorenen WM-Titelkampf in London im letzten Jahr, wieder in die Titelvergabe mit einem Kampf um die WBO-International-Meisterschaft im Halbschwergewicht eingreift. Mit einem Sieg gegen den bei der WBA auf Platz 4 (WBO auf Position 14) gerankten Emmanuel Danso aus Ghana (ungeschlagen bei 20 Siegen (18 Ko’s)), wird der 26-jährige SES-Profi aus München wieder zu einem Aufstieg auf die obersten Weltranglistenplätze ansetzen und sich so eine neue WM-Chance, z.B. gegen WBA-Weltmeister Jürgen Brähmer, erarbeiten.


(Foto: Peter Gercke)


Robin Krasniqi : „Ich will nun endlich wieder ran, bin heiß und ungeduldig auf den Kampf. Danso ist ein Mann mit einer tollen Ko-Quote, aber das schreckt mich nicht. Bei einem Sieg habe ich viele Optionen und ich will ja so schnell wie möglich in ein WM-Duell!“

Mit dem 24-jährige Dominic Bösel (14-0-0 (5)) aus Freyburg /Unstrut, der nach seinen Titelverteidigungen als WBO-Juniorenweltmeister im Halbschwergewicht in die Liga der „Senioren“ aufsteigt, tritt ein weiterer Titelkämpfer an. Mit einem Kampf um den Intercontinental-Gürtel der WBO gegen den Kubaner Miguel Velozo (17-1-2 (5)) will der ungeschlagene Team-Deutschland-Kapitän eine weitere Visitenkarte auf internationalen Parkett abgeben und sich für die „hohen Weihen“ einer WM-Chance rüsten.


(Foto: Peter Gercke)


Dominic Bösel : „In Potsdam habe ich mir meinen ersten internationalen Gürtel geholt Dies ist ein gutes Omen, dass ich hier im Kampf gegen den Kubaner meine „Gürtelsammlung“ ausbauen kann. Velozo hat gerade Karimov geschlagen, ich bin gewarnt!“


(Foto: Peter Gercke)



(Foto: Peter Gercke)


Die „jungen wilden Musketiere“, Supermittelgewichtler Moritz Stahl (5-0-0 (4)) und Schwergewichtler Tom Schwarz (4-0-0 (2)) aus dem „Team Deutschland“ sind ebenso große Hoffnungsträger in ihren Gewichtsklassen. Moritz Stahl wird nach einer überstandenen schweren Schulterverletzung seinen sechsten Profifight absolvieren und der erst 21-jährige aus Halle/Saale möchte erneut vorzeitig gewinnen. So auch Tom Schwarz , der mit seiner Jugend von gerade 20 Jahren und drei Profikämpfen, schon jetzt als die große deutsche Hoffnung im Schwergewicht gehört. Der Hallenser hatte gerade in der großen SES-Box-Gala in Magdeburg seinen letzten Auftritt und besiegte seinen Gegner deutlich.


(Foto: Peter Gercke)


Zu den SES-Schwergewichten gehört nun auch der ehemalige SAT.1-Fighter Steffen Kretschmann (16-2-0 (15)), der nun mit einem Sieg in Potsdam sein erfolgreiches Comeback im Schwergewicht gestalten will.

Eintrittskarten für die SES-Box-Gala am 28. März 2014 gibt es bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, im Internet unter www.eventim.de sowie unter der SES-Ticket-Hotline 0391/7273720.



Ihr SES-Team
07.03.2014 - 10:59:34 Uhr
 


.
.  .




Warning: file(Partner//link.inc) [function.file]: failed to open stream: No such file or directory in /homepages/44/d134846193/htdocs/Config/function.readpartners.php on line 61

Warning: file(Partner//link.inc) [function.file]: failed to open stream: No such file or directory in /homepages/44/d134846193/htdocs/Config/function.readpartners.php on line 65