Deutsch   English
  Startseite  |   News  |   Events  |   Team  |   Galerie  |   Über SES  |   Videos  |   Kontakt  |   Links  |   Suche  |   Shop 


Herausforderer Kiyota kündigt Stieglitz K.o. an!


DIE RÜCKKEHR DER CHAMPIONS
Robert Stieglitz verteidigt seinen WM-Titel gegen den Japaner Yuzo Kiyota
+ + + Weitere Titel-Duelle mit Christina Hammer, Lukas Konecny und Michael Wallisch + + +
+ + + 13. Juli 2013, EnergieVerbund Arena Dresden / SAT.1 live ab 22:20 Uhr + + +


(Fotos: Peter Gercke)


Mit zwei Weltmeisterschaften und einer Europameisterschaft kehrt das Magdeburger SES-Boxteam nach zweieinhalb Jahren in die sächsische Landeshauptstadt Dresden zurück. Am 13. Juli 2013 wird WBO-Weltmeister Robert Stieglitz in der EnergieVerbund Arena seinen Gürtel im Supermittelgewicht gegen den Japaner Yuzo Kiyota verteidigen. Super-Mittelgewichts-Championesse Christina Hammer tritt diesmal wieder im Mittelgewicht an und verteidigt die Titel der WBO und WBF. Außerdem wird Lukas Konecny die WBO-Europameisterschaftskrone im Mittelgewicht verteidigen. Den dritten Titelfight des Abends bestreitet Schwergewichtler Michael Wallisch. Er verteidigt die Deutsche Meisterschaft im Schwergewicht gegen Alexander Kahl. Desweiteren im Rahmenprogramm: Halbschwergewichtler Robin Krasniqi . Er greift nach seiner WM-Chance in London neu an und will als derzeitige Nr. 10 der WBO-Weltrangliste wieder zurück an die Spitze springen. Außerdem ist SES-Youngster Dario Bredicean, die Box-Entdeckung von Legende Axel Schulz, mit einem Vier-Runden-Duell im Super-Mittelgewicht mit von der Partie. SAT.1 wird den Kampfabend live aus Dresden übertragen. Bereits am 20. November 2010 hatte der TV-Sender die dritte Titelverteidigung von Robert Stieglitz aus Dresden live gezeigt. „ Robert Stieglitz hat bereits zweimal in SAT.1 gekämpft und dabei tolle Fights gezeigt. Wir freuen uns, dass er ab sofort wieder für ‚ran Boxen‘ in den Ring steigt – und dem SAT.1-Publikum weltmeisterlich-spannende Kämpfe beschert“, sagte Zeljko Karajica, Geschäftsführer ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH zur erneuten Zusammenarbeit mit SES Boxing aus Magdeburg.



Stimmen von der Pressekonferenz in “Schumanns Luisenhof” in Dresden:

Robert Stieglitz :
„Beim letzten Kampf in Dresden hat mich das Publikum prima unterstützt. Deshalb ist es hier ein wenig, wie zu Hause zu boxen. Ich habe mir die letzten Kämpfe von Yuzo Kiyota angesehen. Er boxt aggressiv, geht nach vorn und ist körperlich stark. Ich muss am Samstag wieder das abrufen, was ich kann. “

Trainer Dirk Dzemski:
„Ich kenne Yuzo Kiyota bisher nur aus den Videos. Er ist ein starker Junge. Robert muss die Leistung vom März wieder bestätigen.“



Yuzo Kiyota (erschien zur Pressekonferenz mit Atemschutzmaske):
„Es ist für japanische Sportler üblich, sich vor Infektionen zu schützen. Deshalb trage ich die Maske. Robert Stieglitz boxt mit Schnelligkeit. Er ist ein guter Kämpfer. Ich will diesen Kampf mit K.o. gewinnen.

Lukas Koncny:
„Es ist schön, in Dresden zu boxen. Das ist für meine tschechischen Fans von der Entfernung her ideal. Es werden über 150 Fans aus Usti nach Dresden kommen.

Robin Krasniqi :
„Ich habe aus dem WM-Kampf gegen Nathan Cleverly viel Erfahrung mitgenommen. Ich war über die Niederlage schon sehr traurig. Aber ich bin ein Kämpfer und will das auch zeigen.“

Michael Wallisch:
„Ich habe quasi um die Ecke, in Chemnitz das Boxen gelernt. In Dresden habe ich viele Freunde. Das ist auch für mich wie eine zweite Heimat. Es ist wichtig, um die Deutsche Meisterschaft zu boxen. Es sollte unter den deutschen Schwergewichtlern endlich klargestellt werden, wer der beste ist.

Promoter Ulf Steinforth:
„SES hat zur Zeit das Beste, was im Boxen gibt. Dresden war 2010 die Geburtsstunde für die Zusammenarbeit mit SAT.1. Deshalb gab es auch keine Frage, wo die Neuauflage starten sollte – natürlich in Dresden. Ich freue mich auf alle Fights am kommenden Samstag. Das ist ein Spitzenprogramm für die EnergieVerbund Arena. Besonders freut mich auch der Einsatz von Michael Wallisch. Er hat einen attraktiven Boxstil und er hat ‚die Eier’, in die Gefahr reinzugehen. Das ist im Schwergewicht nicht immer selbstverständlich.“

SAT.1 überträgt aus der EnergieVerbund Arena in Dresden live ab 22:20 Uhr.

Tickets für die SES-Boxgala „Die Rückkehr der Champions“ gibt es bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, im Internet unter www.eventim.de sowie unter der SES-Ticket-Hotline 0391-7346430.



WBO Weltmeisterschaft im Super-Mittelgewicht
Robert Stieglitz vs. Yuzo Kiyota

Mit einer finalen Sparringseinheit hat WBO-Weltmeister Robert Stieglitz am letzten Wochenende seine intensive Vorbereitung für die Titelverteidigung gegen den Herausforderer Yuzo Kiyota aus Japan am 13. Juli in der Dresdner EnergieVerbund Arena erfolgreich abgeschlossen. „In der allerletzten Sparringrunde wurde mir richtig klar: Ich bin topfit, alles läuft nach Plan und der letzte harte Treffer in der letzten Sparringsrunde war wie ein Signal: Es kann endlich losgehen! Ich freue mich riesig, den Japaner endlich vor die Fäuste zu bekommen“, so der Magdeburger Weltmeister im Super-Mittelgewicht nach seiner letzten Trainingseinheit im SES-Gym in Magdeburg.

Am 23. März 2013 zeigte der Magdeburger Robert Stieglitz (44-3-0, (25 K.o.’s)) in seiner Heimatstadt, wer der wahre deutsche Champion im Super-Mittelgewicht ist. In einem spektakulären Fight hatte er den Berliner Arthur Abraham nach nur vier Runden in die Schranken gewiesen und sich die ausgeliehene WM-Krone durch ein technisches K.o. zurückgeholt. Jetzt geht es für den 31-Jährigen an die nächste große Herausforderung. In der EnergieVerbund-Arena von Dresden trifft er auf die Nr. 10 der WBO-Weltrangliste, den Japaner Yuzo Kiyota (23-3-0, (21 K.o’s)). Der 29-jährige Kämpfer aus dem Land der aufgehenden Sonne gewann 21 seiner siegreichen Fights vorzeitig und will dem deutschen Weltmeister nun eine Niederlage zufügen.

Robert Stieglitz : „Der Abraham-Kampf hat deutlich gezeigt, wer der wahre Champion ist. Meine physischen und technischen Potenziale muss ich jetzt gegen Yuzo Kiyota nutzen und mit viel Druck boxen. Der Japaner ist ein sehr offensiver Fighter. Er marschiert immer nach vorn und kann richtig zuschlagen. Manchmal wirkt das wie ein Kamikaze-Stil. Da muss ich gewaltig aufpassen.“

Trainer Dirk Dzemski: „Wenn Robert seine Leistung auf den Punkt abruft, erlebt man ihn wie im Kampf gegen Abraham. Dieser Fight war wichtiger für seine Erfahrung als alle bisherigen und so ist er im Moment nicht zu schlagen.“

SES-Promoter Ulf Steinforth: „Zum zweiten Mal veranstalten wir in Dresden. 2010 war ein Erfolg und die Dresdner Boxfans haben uns mit ihrer Sachkunde und ihrer Begeisterungsfähigkeit beeindruckt. Damals haben wir eine Nacht der Champions präsentiert und mit einem ebenso hochkarätigen Programm kommen wir 2013 wieder.“



WBO, WBF Weltmeisterschaft im Mittelgewicht
Christina Hammer vs. Mikaela Lauren

Ausnahme-Boxerin Christina Hammer (14-0-0, (7 K.o.’s)) war als Doppel-Weltmeisterin im Mittelgewicht am 4. Mai in Mannheim in die nächst höhere Gewichtsklasse aufgestiegen und hatte sich neben den zwei gesicherten Mittelgewichts-Kronen auch noch die WBO und WBF-Gürtel im Supermittelgewicht gesichert. Die erst 22-jährige Fighterin ist damit die unumstrittene Nummer 1 in den höheren Gewichtsklassen bei den Damen. In der sächsischen Landesmetropole steht für die Dortmunderin jetzt die Verteidigung der beiden Mittelgewichts-Titel auf dem Programm. Sie trifft in Dresden auf die Schwedin Mikaela Lauren (18-2-0, (6 K.o.’s)). Mit Maria Lindberg hatte Christina Hammer bereits Erfahrung mit einer schwedischen Kämpferin gesammelt. Maria Lindberg hatte der SES-Fighterin vor zwei Jahren zehn Runden lang alles abverlangt.

„Mittlerweile habe ich gut dazugelernt. Meine Devise heißt Sieg. Ich will unter Beweis stellen, dass ich die absolute Spitze in der Welt bin“, erklärte Christina Hammer.


WBO Europameisterschaft im Mittelgewicht
Lukas Konecny vs. Moez Fhima

Mit dem amtierenden WBO-Europameister im Mittelgewicht, Lukas Konceny (49-4-0, (23)), kommt ebenfalls ein bereits in Dresden bekannter Fighter zurück in die Elbestadt. 2008 hatte Lukas Konecny gegen Serhiy Dzinziruk seine erste WM-Chance absolviert und sich mit einem beherzten und eindrucksvollen Auftritt gegen den Champion in die Herzen der Dresdner geboxt. Am Ende musste er sich weniger Dzinziruk als den Punktrichtern geschlagen geben. Mittlerweile hat Lukas Konecny den Aufstieg ins Mittelgewicht gewagt und greift dort mit großen Schritten die Weltspitze an. Am 23. März, im Rahmen des Steiglitz-Abraham-Duells in Magdeburg, sicherte er sich im Mittelgewicht die Europameisterschaft nach Version der WBO. In der ErdgasVerbund-Arena wird der 34-Jährige von dem Franzosen Moez Fhima (22-2-1, (8 K.o.’s)) herausgefordert. „Dresden ich komme, siege und bringe viele Fans aus meiner Heimatstadt Usti mit!“ das verspricht Lukas Konecny den Dresdner Boxfans.


Deutsche Meisterschaft im Schwergewicht
Michael Wallisch vs. Alexander Kahl

Die „Rückkehr der Champions“ heißt es am 13. Juli 2013 in der EnergieVerbund Arena von Dresden. Robert Stieglitz verteidigt gegen den Japaner Yuzo Kiyota die WBO-Krone im Super-Mittelgewicht. Christina Hammer wird von der Schwedin Mikaela Lauren im Titel-Duell um die WM-Gürtel der WBO und WBF im Mittelgewicht herausgefordert und WBO-Europameister Lukas Konecny wird gegen den Franzosen Moez Fhima antreten. Und noch einer will in Dresden einen Titel verteidigen: Schwergewichtler Michael Wallisch (9-0-0, (6 K.o.’s)) boxt gegen Alexander Kahl (18-9-1, (16 K.o.’s)) um die Deutsche Meisterschaft in der Königsklasse. Nach dem der 27-Jährige im vergangenen Jahr bereits Deutscher Meister wurde, geht es für ihn nun erneut um den Premium-Gürtel des deutschen Profi-Boxens. „Ich freue mich riesig auf den Einsatz in Dresden. Der Kampf wird für mich ein Fest“, sagte SES-Schwergewichtler. „Mit Michael Wallisch können wir das Verletzungspech von Ramona Kühne mit einem tollen Schwergewichts-Duell kompensieren. Das Boxprogramm des Abends bleibt also zu jeder Zeit hoch attraktiv und in der Anzahl der Titelkämpfe sind wir nun wieder komplett“, sagte SES-Promoter Ulf Steinforth zum Schwergewichtsfight in der EnergieVerbund Arena.


Robin Krasniqi startet in Dresden neuen Anlauf
Robin Krasniqi vs. Tomas Adamek

Der 20. April in London war ein wichtiger Tag für den Münchener Robin Krasniqi . Gegen den WBO-Weltmeister Nathan Cleverly musste der selbstbewusste SES-Fighter eine klare, aber mit vielen Erkenntnissen bereicherte Punktniederlage bei seiner ersten WM-Chance einstecken. Nach vielen Analysen und einer selbstkritischen Einschätzung ist der ambitionierte Halbschwergewichtler nun zu einem neuen Anlauf auf eine WM-Chance bereit.

Im der großen SES-Box-Gala am 13. Juli in Dresden wird Robin Krasniqi (39-3-0 (15)) gegen Tomas Adamek (20-8-1 (7)) aus Tschechien den ersten Schritt zu einem neuen Anlauf an die Weltspitze nutzen wollen. “Es war eine harte Niederlage, ich war so gut drauf, so optimistisch. Aber ich habe die Erfahrungen mitgenommen, die mir noch in meiner Karriere gefehlt haben. Ein WM-Kampf ist doch noch eine besondere, große Aufgabe und da hatte Nathan Cleverly mir einiges voraus. Diese Erfahrung kam zur rechten Zeit, hat mir die Augen geöffnet. Ich muss noch konzentrierter meine boxerische Strategieaufgabe verfolgen und genau das werde ich in meinen nächsten Kämpfen umsetzen. Ich will einfach einen WM-Gürtel, das Ziel ist klar,“ so der 26-jährige Schützling von SES-Coach Dirk Dzemski.

Der 33-jährige Tomas Adamek aus Prag ist in der Box-Szene als „harter Hund“ bekannt, hat einige Titelkämpfe in seinem Rekord und wird so der nötige Prüfstein für Robin Krasniqi auf dem Weg wieder nach „ganz oben“ im Halbschwergewicht!


SES-Youngster boxt im Rahmen der Champions
Dario Bredicean vs. Jan Zechmeister

SES-Youngster Dario Bredicean (3-0-0, (1 K.o.)) bestreitet am 13. Juli im Rahmen der Titelverteidigungen von Robert Stieglitz , Christina Hammer und Lukas Konecny in Dresden seinen vierten Profi-Einsatz. Der erst 19-jährige gebürtige US-Amerikaner ist eine Entdeckung von Box-Legende Axel Schulz. Der Super-Mittelgewichtler aus Cape Coral (Florida) gehört seit Anfang 2013 fest zum Magdeburger SES-Team wird vom SES-Trainer-Stab intensiv im Magdeburger SES-Gym für eine erfolgreiche Profi-Karriere aufgebaut. Am 2. März gab Dario Bredicean in Potsdam sein Debüt als Profi. Mit der Verpflichtung des hoffnungsvollen Talents unterstreicht SES-Boxing sein internationales Engagement im Profiboxen. In der EnergieVerbund Arena stellt sich Dario Bredicean in einem über vier Runden angesetzten Fight dem ebenfalls noch ungeschlagenen Tschechen Jan Zechmeister (2-0-0, (2 K.o.’s)). Mit diesem Kampf will der "Florida Boy" sein gewachsenes boxerisches Können unter Beweis stellen und wichtige Wettkampferfahrungen sammeln.

SAT.1 überträgt aus der EnergieVerbund Arena in Dresden live ab 22:20 Uhr.

Tickets für die SES-Boxgala „Die Rückkehr der Champions“ gibt es bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, im Internet unter www.eventim.de sowie unter der SES-Ticket-Hotline 0391-7346430.


Ihr SES-Team
08.07.2013 - 15:45:00 Uhr
 


.
.  .