Deutsch   English
  Startseite  |   News  |   Events  |   Team  |   Galerie  |   Über SES  |   Videos  |   Kontakt  |   Links  |   Suche  |   Shop 


„Team Deutschland“ geht am 28. Jnni in Halle den Start! Erste Titelverteidigung für Dominic Bösel


1. Titelverteidigung für Dominic Bösel gegen den Hallenser Lokalmatadoren Chris Mafuta
+ + + WBO Juniorenweltmeisterschaft im Halbschwergewicht + + +
+ + + 28. Juni 2013, Maritim Hotel Halle / SPORT1 live 22:15 Uhr + + +



(Fotos: SES)


WBO-Juniorenweltmeister Dominic Bösel (11-0-0, (4 K.o.’s)) aus Freyburg (Unstrut) wird nur mit zwei Wochen Verspätung, am 28. Juni 2013 im Maritim Hotel Halle/Salle seinen WBO-Titel im Halbschwergewicht zum ersten Mal verteidigen. Wegen des Hochwassers in Sachsen-Anhalt war der ursprüngliche Veranstaltungsort, die Stadthalle Weißenfels, in Mitleidenschaft gezogen. „Die Elbe- und Saale-Flut hielt in den letzten Tages das gesamte Land in Atem. In diesen Momenten konnte niemand an Boxen denken“, sagte Ulf Steinforth. Mit Halle an der Saale sei jedoch ein Ort gefunden wurden, den die Fans von Dominic Bösel ebenso schnell erreichen könnten. Einen Vorteil verspricht sich nun der Herausforderer, der Hallenser Chris Mafuta (12-3-0 (6)). Der Lokalmatador will seine Fans in der Saalestadt mobilisieren, um Rückhalt für den Kampf zu bekommen. Es wird also im Hauptkampf dieser SES-Boxgala, der WBO-Juniorenweltmeisterschaft, zum einem sachsen-anhaltischen Duell kommen. Der erst 23-jährige Dominic Bösel hatte am 2. März in Potsdam den WBO-Junioren-WM-Titel gegen den ungeschlagenen Harut Sahakyan aus Koblenz gewonnen. „Jetzt freue ich mich auf die erste Titelverteidigung. , und dass ich diese in meiner Heimatregion absolvieren kann ist ein echter Knüller. Außerdem bin ich sehr stolz darauf, Kapitän des „Team Deutschlands“ zu sein“, sagte Dominic Bösel .

„Ich bin sehr stolz auf meinen Titel und ich werde ihn nicht mehr hergeben. Ich respektiere meinen Gegner Chris als guten Boxer, aber ich brauche ich auch nicht stark zu reden. Ich fühle mich sehr sicher“, sagte Dominic Bösel während der ersten Pressekonferenz im Vorfeld des Kampfes. Sein Coach Dirk Dzemski sagte: „Ich bin sehr stolz auf Dominic. Er hat eine gute Entwicklung hingelegt. Er ist fleißig im Training und deshalb zu Recht Team-Kapitän. Er ist ein Beispiel für die anderen. Chris ist immer bereit für einen guten Kampf. Ich denke, Dominic ist der Bessere.“

Herausforderer Chris Mafuta konterte die Ankündigung des Titelverteidigers: „Ich nehme den Kampf sehr ernst. Dominic wird überrascht sein, wie fit ich sein werde.“ Auch dessen Trainer Frank Marchl stütze die Herausforderung seines Schützlings: „Wichtig ist, dass der Titel in Deutschland bleib und in Sachsen-Anhalt. Es wird einige nicht freuen, aber der Gürtel wird nach Halle gehen. Chris ist in der Form seines Lebens. Der Kampf wird nicht über die Runden gehen.“



Die SES-Boxgala am 14. Juni wird ganz im Zeichen des „Team Deutschland“, der jungen SES-Hoffnungsträger für den deutschen Boxsport stehen. Jung, frisch dynamisch – so muss Boxen sein. Neben dem „Team Deutschland”-Kapitän Dominic Bösel werden in Weißenfels weitere junge, deutsche Talente des „Team Deutschland”, so der Deutsche Meister im Cruisergewicht Dennis Ronert, das junge K.o.-Talent im Supermittelgewicht Moritz Stahl, Halbweltergewichtler Felix Lamm sowie die beiden Profi-Debütanten, der Cruisergewichtler Tom Pahlmann und Schwergewichtler Tom Schwarz der Boxgala präsentiert.

Dennis Ronert (17-0-0 (13 K.o.’s)), genannt der „Bomber vom Rhein“ gehört in das „Team Deutschland“. Der ungeschlagene Profi wird am 28. Juni im Maritim Hotel Halle erstmals in seiner Karriere um einen internationalen Titel boxen. Der 20-Jährige greift nach der Junioren-WM-Krone der IBF im Cruisergewicht. Sein Gegner in diesem Duell wird der Georgier Gogita Gorgiladze (13-1-0 (10 K.o.’s)) sein. Wie Dennis Ronert hat auch der erst 19-jährige Gorgiladze die Mehrzahl seiner Fights vorzeitig gewonnen. Beide Boxer suchen die schnelle Entscheidung, haben den nötigen Punch in den Fäusten. Das verspricht einen Kampf mit Hochspannung.

Dennis Ronert: „Ich trainiere sehr hart. Es ist nicht einfach, acht Stunden auf der Baustelle zu verbringen und danach noch drei Stunden zu trainieren. Aber ich will den Kampf gewinnen.“ Coach Detlef Loritz ist von seinem Schützling überzeugt, er erklärte: „Das Überzeugende an Dennis ist, dass er nicht sagt, ich will versuchen, den Kampf zu gewinnen, sondern dass er sagt, ich will den Kampf gewinnen. Wir wünschen uns einen starken Gegner für die IBF-Juniorenweltmeisterschaft. Wir wollen zeigen, dass wir nach oben wollen und das geht nur über starke Gegner. Wir wollen die Besten boxen.



O-Töne von der Pressekonferenz im Maritim Hotel Halle:

Dominic Bösel : “Als ich vom Hochwasser hörte, ahnte ich schon, dass da etwas schief gehen würde. Jetzt boxe ich in Halle. Das ist quasi meine zweite Heimat. Auf jeden Fall ist es gut, dass der Kampf trotzdem stattfindet.”

Trainer Dirk Dzemski: “Gegen höhere Mächte wie ein Hochwasser kann niemand etwas. Ich habe selbst versucht zu helfen, wo es ging. Mit Verschiebung müssen wir als Profis professionell umgehen. Das tun wir und am 28. Juni ist Dominic auf den Punkt bereit.”

Chris Mafuto: “Ich freue mich natürlich, dass der Kampf nun in Halle stattfindet. Es haben sich schon viele Freunde angemeldet, die mich kämpfen sehen wollen.”

Trainer Frank Marchl: “Es ist toll und zeugt von Seriosität, dass SES eine Ausweichmöglichkeit gefunden hat. Aber trotz der Verschiebung bleibe ich bei meiner Meinung: Chris ist in der Form seines Lebens. Er wird den Kampf vorzeitig gewinnen.”

Ulf Steinforth: “Es ist wichtig, dass der Kampf stattfindet und die Jungs ihrem Sport nachgehen können. Nach der Vorstellung des “Team Deutschland” habe wir eine überwältigende Resonanz erfahren. Das zeigt, welchen hohen Stellenwert der junge deutsche Nachwuchs im Boxen genießt. In Halle werden wir die Spitzen von morgen endlich zeigen können.”

Das „Team Deutschland“ ist das jüngste Projekt des SES-Boxteams,
das nun erstmals in Halle/Saale Ring-Premiere haben wird.

„Team Deutschland“:

Dominic Bösel , Freyburg (Unstrut) - Kapitän
23 Jahre, Halbschwergewicht

Dennis Ronert, Koblenz
20 Jahre, Cruisergewicht

Moritz Stahl, Magdeburg
21 Jahre, Supermittelgewicht

Felix Lamm , Nordhausen
23 Jahre, Halbweltergewicht

Tom Pahlmann, Neu Boltenhagen
19 Jahre, Cruisergewicht

Tom Schwarz , Halle
18 Jahre, Schwergewicht

Der Kampfabend aus Halle/Salle wird am 28. Juni 2013 live ab 22:15 Uhr von SPORT1 übertragen.


Ihr SES-Team
13.06.2013 - 14:58:39 Uhr
 


.
.  .