Deutsch   English
  Startseite  |   News  |   Events  |   Team  |   Galerie  |   Über SES  |   Videos  |   Kontakt  |   Links  |   Suche  |   Shop 


„Schwere Jungs“ im Maritim Magdeburg!


Robin Krasniqi auf WM-Kurs!
+ WBO-International-Championship +
Halbschwergewicht: Robin Krasniqi vs. Max Heyman; Schwergewicht: Francesco Pianeta, Markus Tomala;
Cruisergewicht: Dennis Ronert; Halbschwergewicht: Dominic Bösel , Toni Thes, Moritz Stahl
+ + + Magdeburg, 16. November 2012, Maritim Hotel + + +
+ + + Das Vierte überträgt live ab 20:15 Uhr + + +



(Fotos: Peter Gercke)


Zu Magdeburg gehört die industrielle Tradion des Schwermaschinenbaus. Die sachsen-anhaltische Landeshauptstadt hat in ihrer langen Geschichte schwere Umbrüche erlebt und gemeistert. Die „Schweren Jungs“ von SES-Boxing sind nicht nur die Fighter der schweren Gewichtsklassen, sondern sie stehen auch am 16. November 2012 im Maritim Hotel Magdeburg vor schweren sportlichen Aufgaben. Im Januar konnten Robin Krasniqi , Francesco Pianeta und Dominic Bösel solche Aufgaben meistern. Jetzt kehren sie an denselben Ort zurück, um sich neuen Herausforderungen zu stellen. Robin Krasniqi (38-2-0 (14)) absolvierte damals den Hauptkampf und er zelebrierte mit einem K.o.-Sieg wenige Sekunden vor Schluss der letzten Runde, dass er einen Fight im letzter Augenblick für sich entscheiden kann. Im August legte der Halbschwergewichtler noch einmal einen Faszinationssieg mit dem rechten Aufwärtshaken gegen den bis dahin ungeschlagenen Serdar Sahin hin. Kurz darauf wurde er von der WBO zur Nummer 1 in der Weltrangliste erklärt und vom WBO-Kongress in Hollywood (Florida / USA) nun der Pflichtherausforderer von WBO-Weltmeister Nathan Cleverly. Der 25-Jährige Halbschwergewichtler ist also auf WM-Kurs. Mit seinem Auftritt am 16. November und einer erfolgreichen Titelverteidigung der WBO-Internationalen-Meisterschaft will er dann ausziehen, den WM-Thron zu besteigen. Im Maritim Hotel muss er allerdings noch den Amerikaner Max Heyman (25-11-4 (14)) als Verlierer wieder nach Hause schicken. Heyman kann ebenso auf 40 Profieinsätze wie Krasniqi verweisen und hat mit 14 vorzeitigen Siegen eine gleichwertige K.o.-Statistik aufzuweisen. Robin Krasniqi : „Ich freue mich wahnsinnig auf den nächsten Kampf. Für mich ist jetzt jeder Fight wie ein WM-Kampf. So gehe ich an die Aufgabe am 16. November gegen Max Heyman.“ Ulf Steinforth sagte mit Blick auf das bevorstehende Duell: „Robins Kampf im Januar ist bei der WBO zum Kampf des Jahres erklärt worden. Das macht mich unheimlich stolz. Ich kann mir gut vorstellen, dass wir von ihm noch mehr solche Fights sehen werden.“



O-Töne von der Pressekonferenz:
Robin Krasniqi : “Bei meinem Kampf im Januar habe ich viel Erfahrung gesammelt und ich habe den besten Trainer Deutschlands, Dirk Dzemski, – damit habe ich besten Voraussetzungen, um den nächsten Kampf zu gewinnen und dann Weltmeister zu werden.”



Max Heyman: “ Robin Krasniqi ist ein junger, starker Boxer. Ich habe mich gut über ihn informiert. Das wird ein harter Kampf und ich muss mein Bestes geben.”



Dirk Dzemski: “Man kann sich ganz schwer auf den Aufwärtshaken von Robin vorbereiten. Der kommt immer spontan. Damit wird er noch viele Kämpfe entscheiden können.”



Francesco Pianeta: “Ich bin nicht mehr so weit von den Klitschkos weg. Das weiß ich jetzt. Aber ich muss jedes mal im Ring erneut die beste Leistung abrufen. Das werde ich auch am Freitag.”



Nelso Dario Dominguez: “Ich sehe es als Chance, gegen jemanden wie Pianeta zu boxen. Er ist Rechtsausleger. Da kann ich viel Erfahrung sammeln. Ich bin beeindruckt über seine Erfolge gegen Oliver Mc Call und Francois Botha. Aber er sollte mich gut im Video studieren und mich nicht unterschätzen.”

Dirk Dzemski: “Francesco muss mich in diesem Kampf überzeugen. Er könnte im Training noch mehr Einsatz zeigen. Wenn er da noch mehr Disziplin an den Tag legt, schafft er es ganz nach oben.”

Die Kämpfe aus dem Maritim Hotel Magdeburg wird Das Vierte ab20.15 Uhr live übertragen.



Schwergewicht, 10 Runden
Francesco Pianeta vs. Nelson Dario Dominguez

Zu den „Schweren Jungs“ gehören nicht nur die Halbschwergewichtler sondern auch die Fighter der Königsklasse. Im Maritim wird wie zuvor im Januar auch Francesco Pianeta (27-0-1 (14)) wieder mit von der Partie sein. Nachdem der 28-Jährige in Frankfurt (Oder) Boxlegende Oliver McCall in die Schranken gewiesen hatte und zuletzt in Mühlheim Francois Botha besiegte, marschiert kontinuierlich weiter in den Ranglisten nach vorn. Diesmal trifft er auf einen südamerikanischen Fighter. Nelson Dario Dominguez (14-1-1 (7)) ist als echter Kämpfer bekannt und er wird Francesco Pianeta über 10 Runden fordern. Der SES-Schwergewichtler ist bei allen großen Box-Weltverbänden im Ranking bereits unter den ersten 15 Fightern platziert. Jetzt will zum nächsten Sprung an die Spitze ansetzen. Francesco Pianeta: „Ich will Champion werden. Deshalb klotze ich im Training richtig ran. Der nächste Kampf bringt mich der Weltspitze ein Stück näher.“

Schwergewicht, 6 Runden
Markus Tomals vs. Istvan Ruzsinszky

Als zweiter Schwergewichtler präsentiert sich der Düsseldorfer Markus Tomala (8-2-0 (3)), der einst bei Universum Box-Promotion seine Karriere gestartet und Sebastian Köber besiegt hatte. Am 7. September boxte er beim SES-Event in Mühlheim und gab nach zwei Jahren Boxpause ein erfolgreiches Comeback. Markus Tomala möchte gern weiter unter der Flagge von SES segeln und will seinen Kontrahenten, den Ungarn Istvan Ruzsinszky (5-3-1- (0)), schnell wieder nach Hause schicken.

Halbschwergewicht, 8 Runden
Dominic Bösek vs. Zoltan Kiss Jr.

Die SES-Halbschwergewichts-Hoffnung Dominic Bösel (8-0-0 (2)) aus Freyburg (Unstrut) war ebenso im Januar Mitstreiter des ersten „Schwer-Jungs-Events“. Diesmal wird er erstmals einen auf 8 Runden angesetzten Fight absolvieren und damit eine weitere Herausforderung als Profi annehmen. Er trifft im Maritim Hotel auf den erfahrenen Ungarn Zoltan Kiss Jr. (24-10-3 (0)). Als ganz neues Gesicht wird sich Moritz Stahl als SES-Neuzugang in Magdeburg zeigen. Bei seinem Debüt als Profi am letzten Samstag (27.10.2012) schickte er seinen Gegner bereits in der ersten Runde in den Ringstaub. Dominic Bösel : „Der erste Acht-Runden-Kampf ist eine echte Aufgabe. Ich will sie mit Bravour meistern, damit ich weiter nach vorn schauen kann.“

Halbschwergewicht, 4 Runden
Moritz Stahl vs. Josef Obleslo

Zum ersten Mal werden die Magdeburger Boxfans den SES-Neuzugang Moritz Stahl (1-0-0 (1) erleben. Am 27. Oktober gab der 20-Jährige Super-Mittelgewichtler in Sankt Ingbert sein Debüt als Profi und schickte seinen Gegner bereits in der ersten Runde mit einem K.o. wieder nach Hause. Im Maritim wird er seinen zeiten Profieinsatz absolvieren und auf den Tschechen Josef Obleslo (1-6-1 (0)) treffen. SES-Coach Dirk Dzemski sieht in Moritz Stahl einen echten Rohdiamanten, der eine ganz große boxerische Karriere bestreiten kann. Von seinem Talent will der junge Profi das Magdeburger Publikum am 16. November überzeugen.

Cruisergewicht, 6 Runden
Dennis Ronert vs. Erwin Slonka

Auch der deutsche Cruisergewichtler Dennis Ronert (12-0-0 (10)), der im Januar einen tollen Fight in seiner Gewichtsklasse zeigte, wird am 16. November in Magdeburg wieder dabei sein. Er wird in einem Sechs-Runden-Duell kämpfen. Zehn seiner zwölf Fights konnte Dennis Ronert bereits vorzeitig für sich entscheiden. Auch im Januar wartete er mit einem K.o.-Erfolg auf. Mit demselben Vorhaben geht er am nächsten Freitag in den Ring im Maritim Hotel im Kampf gegen den Tschechen Erwin Slonka.

Halbschwergewicht, 6 Runden
Toni Thes vs. Freddy Lemmerer

Als Lokalmatador der Region wird im Rahmen der „Schweren Jungs“ auch der Magdeburger Toni „The Tiger“ Thes (5-5-0 (3)) antreten. Toni Thes stellt sich dem Österreicher Freddy Lemmerer (6-9-0 (4)). Im Kampf um die Deutsche Meisterschaft im Cruisergewicht unterlag Thes bereits Dennis Ronert. Jetzt fightet der Magdeburger eine Gewichtsklasse tiefer und will gegen den Österereicher einen Sieg einfahren.

Karten für die Fights der „Schweren Jungs“ gibt es bei allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie im Internet unter www.eventim.de und unter der SES-Ticket-Hotline 0391-7346430.


Ihr SES-Team
12.11.2012 - 16:46:52 Uhr
 


.
.  .




Warning: file(Partner/SML CarWellness/link.inc) [function.file]: failed to open stream: No such file or directory in /homepages/44/d134846193/htdocs/Config/function.readpartners.php on line 37

Warning: file(Partner//link.inc) [function.file]: failed to open stream: No such file or directory in /homepages/44/d134846193/htdocs/Config/function.readpartners.php on line 65