Deutsch   English
  Startseite  |   News  |   Events  |   Team  |   Galerie  |   Über SES  |   Videos  |   Kontakt  |   Links  |   Suche  |   Shop 


Jan Zaveck nach Sieg in Maribor wieder auf dem Weg zur WM-Chance


König „Sympathikus“ Zaveck siegt gegen Ushona in einer „Wahnsinnsstimmung“ in Maribor
Neuer WBO-Inter-Continental-Champion der WBO




(Fotos: Eroll Popova)


Ein Auftritt und Einmarsch wie ein König: Jan Zaveck wurde schon im Walk-In lautstark von Musikkapellen, mit einem Geleitschutz von Römischen Legionären und seinen fanatischen slowenischen Landsleuten als Volksheld bejubelt. In der restlos ausverkauften Tabor-Arena in Maribor legte der Ex-Weltmeister diese Rolle als „freundlicher Volkstribun“ schon in den ersten Runden im Kampf um die WBO-Inter-Continentale Meisterschaft im Weltergewicht ab. Gegen Bethuel Tyson Ushona aus Namibia zeigte er diesem vor allem seine „gefährliche Seite“. Der WBO-Afrikameister konnte seine unbestrittenen Qualitäten als Titelträger in den ersten Runden beweisen und setzte mit einigen wilden Attacken und auch Treffern seine Zeichen. Zaveck hingegen antwortete mit Schlagserien und einigen präzisen Haken zum Kopf und Körper seines Gegners. Mit viel Energie und Intensität wogte in den ersten sechs Runden der Kampf hin und her, aber Jan Zaveck beeindruckte seine Fans und seinen Gegner mit den klareren Aktionen. Den letzten Treffer setzte zudem immer Jan Zaveck und Ushona wurde in der 7. Runde von Ringrichter Ingo Barrabas für wiederholtes „Kopf zu tief“ mit einem Punktabzug bestraft. Das Gefecht blieb weiter überaus schnell und beeindruckend intensiv, von beiden Seiten. Ushona war zudem weiter gefährlich und versuchte mit allen Mittel den Ex-Weltmeister zu beeindrucken. Jan Zaveck besann sich auf seine boxerischen Mittel, traf den heranstürmenden Ushona immer wieder mit linken und rechten Händen, setzte nach und versuchte diesen an den Seilen zu stellen. Ein weiterer Punktabzug gegen Ushona in Runde 10 bestrafte diesen wieder für das ständige „Abtauchen“ am Gegner. Auch in den beiden letzten Runden blieb das Tempo hoch, Ushona kämpfte verbissen um seine Chance und beide Kontrahenten schenkten sich nichts. Ein toller Kampf bis zur letzten Sekunde - in einer phantastischen und infernalisch lauten Atmosphäre auf den Rängen wurde Boxen in seiner besonderen Dynamik und Spannung demonstriert. Ein typisches „Zaveck-Gefecht“ – intensiv, begeisternd und vor allem fair vom slowenischen Volkshelden geführt. „Mr. Sympathikus“ eben! So wurde es dann, allerdings sehr „nüchtern“, auch auf den Punktzetteln ausgedrückt: 117:109, 117:109 und 118:110. Damit klarer Sieger und neuer Inter-Continental Champion der WBO: Jan Zaveck! Dieser ist nun weiter auf dem Weg, sich wieder eine Chance auf einen WM-Kampf und einen Weltmeistergürtel zu erkämpfen.








Ihr SES-Team
24.03.2012 - 23:49:39 Uhr
 


.
.  .




Warning: file(Partner//link.inc) [function.file]: failed to open stream: No such file or directory in /homepages/44/d134846193/htdocs/Config/function.readpartners.php on line 61

Warning: file(Partner//link.inc) [function.file]: failed to open stream: No such file or directory in /homepages/44/d134846193/htdocs/Config/function.readpartners.php on line 65