Deutsch   English
  Startseite  |   News  |   Events  |   Team  |   Galerie  |   Über SES  |   Videos  |   Kontakt  |   Links  |   Suche  |   Shop 


Robert Stieglitz beweist Weltmeister-Qualitäten gegen Henry Weber


Deutlicher Punktsieg für Robert Stieglitz – souveräne Titelverteidigung gegen einen tapferen Henry Weber

WBO- Weltmeisterschaft im Supermittelgewicht
Robert Stieglitz vs. Henry Weber



(Fotos: Eroll Popova)


In der fünften Verteidigung seines WBO-Gürtels hat Weltmeister Robert Stieglitz eine überzeugende Leistung abgeliefert. Vor einem begeisterten Publikum in einer ausverkauften Baden-Arena ging dieser Supermittelgewichtskampf über die Runden. Das hohe Tempo des Kampfes, das variantenreiche Schlagrepertoire von Robert Stieglitz und der Mut von Henry Weber brachte das Offenburger Publikum immer wieder zu lauten Beifallsbekundungen und Anfeuerungen.
Nach seiner eigens für ihn komponierten Einmarschmusik „Perfect Day“ der Magdeburger Band „Greenroom“ konnte Robert Stieglitz nach dem Gong zur ersten Runde seine Überlegenheit und Erfahrung demonstrieren, immer wieder harte Treffer und Kombinationen an Körper und Kopf von Weber landen und diesen so deutlich beherrschen. In der zweiten Runde kam der Herausforderer sogar kurz ins Wanken und jeder in der Halle rechnete mit einem vorzeitigen Ende. Henry Weber fing sich in den nächsten Runden, wurde jedoch weiter hart getroffen. Auf jeden Konter antwortete Robert Stieglitz immer mindestens mit der doppelten Anzahl von harten Händen und punktete so fleissig. Mit seinen schönen Kombinationen an den Kopf von Weber, seiner boxerischen Flexibilität und seiner Dynamik demonstrierte der Weltmeister sein Können. Nach der Halbzeit des Kampfes wurde die Überlegenheit des WBO-Weltmeisters dann immer deutlicher, die letzten Runden konnte der Herausforderer aber auch noch überstehen und so sahen auch die ARD-TV-Zuschauer einen souveränen Punktsieg und eine deutliche Titelverteidigung des alten und neuen Weltmeisters Robert Stieglitz . Nun kann die Pflichttitelverteidigung gegen Mikkel Kessler am 14.04. in Kopenhagen kommen!

Das Punkturteil: 119:109, 116:112, 118:110 für den Titelverteidiger Robert Stieglitz

Die O-Töne aus der Pressekonferenz:

Robert Stieglitz : „Mein Ziel war es den Titel zu verteidigen, ich war auf 12 Runden eingestellt und wollte eine gute Leistung zu bringen. Dies habe ich erfüllt. Es war ein Arbeitssieg. Henry Weber ist jung, hat alles gegeben, aber es fehlt ihm noch die letzte Klasse! Trotzdem Kompliment und meinen Respekt an ihn. Meine physische Grundlage ist bestens und ich kann in dem Kampf gegen Kessler noch mehr boxerisches Potential abrufen. Den Kampf in Kopenhagen werde ich gewinnen!“

Trainer Dirk Dzemski: „ Respekt an Henry Weber und Trainer Otto Ramin. Sie hatten eine gute Taktik. Robert hat viel geschlagen, aber eine Doppeldeckung ist immer schwer zu knacken. Neun Monate Kampfpause ist nicht so einfach zu überbrücken und nach einem kurzen Urlaub werden Robert und ich an den Sachen arbeiten, die wir noch verbessern müssen. Die Zuschauer waren begeistert, haben einen schönen und guten Boxkampf gesehen. So sind wir zufrieden!“

Promoter Ulf Steinforth: „Vielleicht habe ich Henry Weber unterschätzt. Der junge Bengel hat einen mutigen Kampf geboten, war gut eingestellt. Robert wollte in manchen Runden zu viel, mit der Brechstange ging es aber nicht. Auch ist nach der Pause ein leichter „Ringrost“ spürbar gewesen. Aber, insgesamt hat Robert den Kampf gut und souverän nach Hause gebracht. Wir haben in der Zukunft weiter große Ziele, werden die Pflichtverteidigung gegen Mikkel Kessler in einer Co-Promotion mit Sauerland nun in Angriff nehmen. Einen Kampf von Robert dann später gegen Arthur Abraham wollen die deutschen Boxfans sehen, wünschen sich viele Zuschauer. Es wäre bestimmt ein Highlight für das Boxen!“




Ihr SES-Team
15.01.2012 - 00:57:49 Uhr
 


.
.  .




Warning: file(Partner//link.inc) [function.file]: failed to open stream: No such file or directory in /homepages/44/d134846193/htdocs/Config/function.readpartners.php on line 65