Deutsch   English
  Startseite  |   News  |   Events  |   Team  |   Galerie  |   Über SES  |   Videos  |   Kontakt  |   Links  |   Suche  |   Shop 


Schwere Jungs - Zusammenfassung


getgoods.de präsentiert: „Schwere Jungs“
WBO Europameisterschaft im Halbschwergewicht mit Robin Krasniqi vs. Hakim Zoulikha
WBF Internationale Meisterschaft im Halbschwergewicht Denis Simcic vs. Tomas Adamek
+ + + „Schwere Jungs“ am 7. Januar 2012 in Magdeburg + + +



(Fotos: Eroll Popova)


Am 7. Januar 2012 präsentiert sich im Magdeburger Maritim Hotel die Riege der „Schweren Jungs“ aus dem SES-Boxstall. Der frischgebackene Europameister der WBO, Robin Krasniqi (36-2-0, (12)), verteidigt erstmals seinen Gürtel im Halbschwergewicht. Erst am 21. Oktober 2011 eroberte der Schützling von Trainer Dirk Dzemski die EM-Krone in Frankfurt. Dabei deklassierte er seinen Kontrahenten Abdelkahim Derghal in der vierten Runde mit einem technischen K.o.. Sechs Jahre lang hatte Robin Krasniqi auf die erste internationale Titelchance hingearbeitet. Jetzt folgt mit der ersten Verteidigung nach gut zwei Monaten schon der nächste Fight um diesen Gürtel. Und noch eine schwere Aufgabe wird am 7. Januar auf dem Neu-Magdeburger lasten. Schließlich bestreitet er im Maritim Hotel den Hauptkampf des Abends und rückt mit der Live-Übertragung durch SPORT1 ins Rampenlicht auf der internationalen Box-Bühne. (Fightcard, Kampfrekorde und weitere Infos in der angehängten Pressemappe.)

WBO-Europameister Robin Krasniqi muss mehrere Aufgaben lösen
Herausforderer ist der Franzose Hakim Zoulikha



Der frischgebackene WBO Europameister Robin Krasniqi (36-2-0, (12)) verteidigt am 7. Januar 2012 im Magdeburger Maritim Hotel erstmals seinen Titel. Gleich zwei mentale Lasten muss der SES-Profi dabei stemmen. Die erste Titelverteidigung ist für einen Boxer stets eine besondere Herausforderung und dann ist der Schützling Trainer Dirk Dzemski erstmals Hauptkämpfer des Abends. Seine Herausforderer, der Franzose Hakim Zoulikha (16-2-0 (8)) wird ihm diese mentale Last auch nicht leichter machen, sondern den Titelverteidiger richtig fordern. „Das werden für mich 12 ganz schwere Runden. Besser wäre es, wenn ich sie vorzeitig beenden könnte“, sagte Robin Krasniqi . „Schwere Jungs“ sind nicht nur wegen ihrer Gewichtsklasse eine Klasse für sich, sondern auch wegen ihrer speziellen psychischen Herausforderungen wie bei Robin Krasniqi .



SES-Geheimwaffe Denis Simcic greift an
Denis Simcic trifft auf Tomas Adamek



Halbschwergewichtler Denis Simcic (26-1-0 (14)) gehört zu den „Schweren Jungs“ von SES, die am 7. Januar 2012 im Magdeburger Maritim Hotel in den Ring steigen. Der Münchener kämpft seit 2010 unter der Flagge des Magdeburger Boxstalls und ist derzeit amtierender WBF International Champion. Noch steht der 30-Jährige nicht im großen Rampenlicht des internationalen Boxsports, aber er ist auf dem Weg dahin. Denn bei der IBF steht Denis Simcic bereits auf Platz 7 der Weltrangliste. Bei der WBO nimmt er Rang 11 ein. Auch ein Angebot für eine Fight um die WBA-Weltmeisterschaft hatte der SES-Profi in diesem Jahr bereits. Der Kampf kam nur wegen einzelner Vertragsbedingungen nicht zustande. „Denis ist unsere Geheimwaffe“, sagt Trainer Dirk Dzemski. Sein Schützling würde jetzt aus dem Schatten treten. Im Maritim Hotel trifft er in einem Zehn-Runden-Duell auf den schlagstarken Tschechen Tomas Adamek (17-5-1 (7)). Mit einem Sieg wird er sich weiter in den Ranglisten nach oben bewegen und auf die nächste Chance für einen großen Titelkampf lauern.

Neben einer erfolgreichen Titelverteidigung kämpfen Robin Krasniqi und Denis Simcic noch um einen weiteren Sieg. Die beiden SES-Profis streiten um die Vorherrschaft im Halbschwergewicht. Beim Abschlusssparring am Donnerstagabend ging es zwischen den Kämpfer nicht mehr so friedlich zur Sache wie im Training üblich. Hintergrund der Auseinandersetzung ist die Konkurrenz um eine WM-Chance bei der WBO. „Es gab bereits Gespräche für einen WM-Kampf gegen den amtierenden WBO-Weltmeister im Halbschwergewicht, Nathan Cleverly aus Großbritannien. Beide wollen nun an die Krone. Robin Krasniqi steht im aktuellen Ranking des Verbandes auf Platz 6 und Denis Simcic nimmt Rang 11 ein. Jedem Boxer unter den ersten 15 der Weltrangliste kann die Chance für den Titelfight eingeräumt werden. Mit Robin Krasniqi und Denis Simcic sind gleich zwei heiße Kandidaten im Rennen. „Die Einzelleistungen am 7. Januar wird über den möglichen Favoriten entscheiden“, sagte Ulf Steinforth. Der WBO-Titel ist für die SES-Kämpfer besonders wertvoll, weil er einst von Jürgen Bremer gehalten wurde. Beide, sowohl Krasniqi als auch Simcic, wollen den Gürtel zurück nach Deutschland holen. Dafür legen sich beide ins Zeug. Den Münchener Denis Simcic hat der Ehrgeiz so extrem gepackt, dass er sogar heimliche Trainingseinheiten morgens und an Wochenenden eingeschoben hat, die Trainer Dirk Dzemski nur durch Zufall entdeckte. „Mit diesem internen Konkurrenzkampf bekommt das Schwere-Jungs-Event im Maritim eine besondere Brisanz. Ich bin gespannt, wer sich am Ende als der Bessere beweist“, so Ulf Steinforth.



Francesco Pianeta muss Köber-Bezwinger schlagen
Schwergewichtsduell über 8 Runden


SES-Schwergewichtler Francesco Pianeta (24-0-1, (14)) wird bei den „Schweren Jungs“ am 7. Januar 2012 im Magdeburger Maritim Hotel die Königsklasse vertreten. Der Ex-EU-Champion und einstige WBC-Juniorenweltmeister stellt sich in einem 8-Runden-Duell dem erfahrenen Amerikaner Zack Page (21-37-2 (7)). Page ist in Magdeburg übrigens kein Unbekannter beim boxinteressierten Publikum. Denn der Mann aus Warren (Ohio) schlug 2009 in der Bördelandhalle den Deutschen Sebastian Köber nach Punkten. „Jetzt muss Francesco zeigen, dass er es besser kann“, sagte Trainer Dirk Dzemski. Page sei mit allen Wassern gewaschen und ein unheimlich gerissener Fighter. Deshalb dürfte der Kontrahent der richtige Prüfstein zur richtigen Zeit sein. Denn der Schwergewichtler will in der höchsten Boxklasse ganz oben mitmischen.

Jüngster Deutscher Meister im Cruisergewicht boxt in Magdeburg
Schlagabtausch über 6 Runden



Der jüngste Deutsche Meister aller Zeiten im Cruisergewicht, Dennis Ronert (10-0-0 (8)) aus Koblenz, wird am 7. Januar 2012 im Maritim Hotel Magdeburg fighten. Die „Schweren Jungs“ bekommen Verstärkung von dem erst 19-jährigen Hoffnungsträger aus der Boxschmiede von Detelf Loritz. Dennis Ronert ist ungeschlagen und gewann bisher acht seiner zehn Profieinsätze vorzeitig. Am 9. April 2011 sicherte er sich gegen Roy Meißner die Deutsche Meisterschaft im Cruisergewicht. Einmal hat er den nationalen Titel schon erfolgreich verteidigt. Im Maritim Hotel Magdeburg absolviert der junge deutsche Berufsboxer ein Duell über sechs Runden und komplettiert das Faustkampfprogramm der „Schweren Jungs“ um einen weiteren attraktiven Fight. Dennis Ronert trifft auf den ungeschlagenen Aliaksei Marchenka (5-0-0 (5)), der seine fünf Profieinsätze bisher alle vorzeitig gewinnen konnte. Jetzt ist es an dem Deutschen, die Erfolgsserie des Weißrussen zu stoppen.

Dominic Bösel will im Halbschwer Anschluss nach oben
Erste 6-Runden-Aufgabe für den Freyburger



Dominic Bösel (4-0-0, (1)), die junge Nachwuchs-Hoffnung aus Freyburg an der Unstrut, kämpft ebenfalls im Halbschwergewicht und gibt sich am 7. Januar mit den anderen SES-Profis der höchsten Klassen ein Stelldichein. Für den jungen Fighter gilt es sich weiter nach oben zu boxen. Erstmals wird der 22-Jährige ein Duell über sechs Runden bestreiten. Sein Kontrahent heißt John Mifuba (3-2-0, (1)). Mit einem Sieg sucht er den Anschluss an die bereits erfolgreichen Stallkollegen seiner Gewichtsklasse, Denis Simcic und Robin Kransiqi.



Beim Kampfabend im Magdeburger Maritim Hotel lassen es die „Schweren Jungs“ also richtig krachen. Der TV-Sender SPORT1 wird aus Magdeburg ab 22:00 Uhr live übertragen.

Tickets für den Kampfabend gibt es bei allen bekannten Vorverkaufsstellen mit CTS Eventim-System im Internet unter www.eventim.de und unter der SES-Ticket-Hotline 0391-7346430.


Ihr SES-Team
02.01.2012 - 17:14:00 Uhr
 


.
.  .