Deutsch   English
  Startseite  |   News  |   Events  |   Team  |   Galerie  |   Über SES  |   Videos  |   Kontakt  |   Links  |   Suche  |   Shop 


SES-Schwergewichte boxen am 7. Januar 2012 in Maritim Hotel Magdeburg


getgoods.de präsentiert: „Schwere Jungs“
WBO Europameisterschaft im Halbschwergewicht mit Robin Krasniqi
WBF Internationale Meisterschaft im Halbschwergewicht mit Denis Simcic
In weiteren Kämpfen: Francesco Pianeta, Dominic Bösel , Jerry Otto und Norman Jendrejczyk



(Foto: Eroll Popova)


Die „schweren Jungs“ von SES sorgen am 7. Januar 2012 für eine explosive Mischung aus harten Fights mit Kraft, Zündstoff und K.o.-Überraschungen. Die SES-Profi-Riege der „hochprozentigen“ Gewichtsklassen wird sich im Magdeburger Maritim Hotel komplett präsentieren. Der frischgebackene Europameister der WBO, Robin Krasniqi (36-2-0, (12)), wird erstmals seinen Gürtel im Halbschwergewicht verteidigen. Erst am 21. Oktober 2011 eroberte der Schützling von Trainer Dirk Dzemski die EM-Krone in Frankfurt. Dabei deklassierte er seinen Kontrahenten Abdelkahim Derghal in der vierten Runde mit einem technischen K.o.. Sechs Jahre lang hatte Robin Krasniqi auf die erste internationale Titelchance hingearbeitet. Jetzt folgt mit der ersten Verteidigung nach gut zwei Monaten schon der nächste Fight um diesen Gürtel. Und noch eine schwere Aufgabe wird am 7. Januar auf dem Neu-Magdeburger lasten. Schließlich bestreitet er im Maritim Hotel den Hauptkampf des Abends und rückt mit der Live-Übertragung durch SPORT1 ins Rampenlicht auf der internationalen Box-Bühne.

Den zweiten Titelfight für die „Schweren Jungs“ bestreitet in derselben Gewichtsklasse Denis Simcic (26-1-0, (14)). Nach elf Monaten Boxpause – in der Zeit kurierte er auch eine Schulterverletzung aus – freut sich der 30-Jährige auf den nächsten großen Einsatz. Denis Simcic wird die WBF Internationale Meisterschaft im Halbschwergewicht verteidigen. Zuletzt besiegte er am 18. Februar 2011 in Ljubljana Sandro Siproshvili in einem Zehn-Runden-Fight um den WBF-Gürtel.

Im Magdeburger Maritim Hotel wird sich Schwergewichtler Francesco Pianeta (24-0-1, (14)) präsentieren. Am 21. Oktober 2011 hatte er in Frankfurt (Oder) seinen Einstand im SES-Team gegeben. Seit Sommer trainiert Francesco Pianeta in Magdeburg. Für ihn ist das Duell im Maritim deshalb eine besondere Premiere. Schließlich vertritt er für das Magdeburger SES-Team die Königsklasse. Der einstige WBC Juniorenweltmeister und EU-Champion konnte in Frankfurt (Oder) ein erstes Achtungszeichen setzen. Magdeburg soll das Sprungbrett für ein gutes Ranking bei den Weltverbänden sein, um möglichst bald nach einem Titel greifen zu können.

Dominic Bösel (4-0-0, (1)), die junge Nachwuchs-Hoffnung aus Freyburg an der Unstrut, kämpft ebenfalls im Halbschwergewicht und gibt sich am 7. Januar mit den anderen SES-Profis der höchsten Klassen ein Stelldichein. „Die Fightnight im Maritim Hotel wird ein sehenswerter sportlicher Leckerbissen für jeden Boxfan“, verspricht Promoter Ulf Steinforth und weiter sagt er: „Wir setzen diesmal ganz auf die obersten Gewichtsklassen, weil diese bei den Zuschauern die höchste Gunst haben.“

Einen weiteren spannenden Kampf wird in einem regionalen Schwergewichtsduell ausgetragen werden. Der Köthener Norman Jendrejczyk trifft auf Jerry Otto aus Burg bei Magdeburg. Die beiden Fighter standen sich in diesem Jahr schon einmal im Ring gegenüber – allerdings in einem Kickbox-Kampf. In der Freefight- und K1-Szene sind beider Kämpfer bereits bekannt. Im ersten Duell gewann Jerry Otto. Weil das Kickboxen jedoch nicht das eigentliche Metier von Norman Jendrejczyk ist, messen die beiden Schwergewichtler ihre Kräfte nun in einem Profiboxkampf. Diesmal liegen die Vorteile wohl eher bei dem Köthener.

Beim Kampfabend im Magdeburger Maritim Hotel lassen es die „Schweren Jungs“ also richtig krachen. Für jeden eingefleischten Boxfan werden die Paarungen am 7. Januar ein echter sportlicher Augenschmaus sein. Der TV-Sender SPORT1 wird aus Magdeburg ab 22:00 Uhr live übertragen.

Tickets für die „Schweren Jungs“ gibt es ab sofort bei allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie über die SES-Ticket-Hotline 0391-7346430.


Ihr SES-Team
01.12.2011 - 14:26:22 Uhr
 


.
.  .