Deutsch   English
  Startseite  |   News  |   Events  |   Team  |   Galerie  |   Über SES  |   Videos  |   Kontakt  |   Links  |   Suche  |   Shop 


Spezial-Nerven-Training auf dem Schießstand


Boxtrainer Dirk Dzemski testet neue Konzentrationsübungen




(Fotos: Eroll Popova)


SES-Trainer Dirk Dzemski geht mit viel Köpfchen an das Training seiner Schützlinge. Jeder Kampf, jeder Gegner und das Potenzial seiner Sportler unterzieht er einer genauen Analyse. Und er sucht stets nach neuen Wegen, um die Fähigkeiten der Profis weiter zu entwickeln. Als Dirk Dzemski zur Vorbereitung der Kämpfe von Christina Hammer, Robin Krasniqi , Dominic Bösel und Francesco Pianeta in Franfurt (Oder) weilte, lernte er den Sportschützen Manfred Kurzer kennen. Der gebürtige Berliner ist nicht irgendein Sportschütze, sondern der Olympiasieger von Athen 2004, dreifacher Weltmeister, achtmaliger Europameister und 30facher Deutscher Meister – kurz gesagt einer, der das Sportschießen im Blut hat. Aus den Gesprächen erkannte der Box-Coach schnell, dass Schützen Konzentration, Ausdauer und Ausgeglichenheit mitbringen müssen, um erfolgreich sein zu können. Das sind Fähigkeiten, die auch jeder Faustkämpfer unbedingt entwickeln und trainieren muss. Manfred Kurzer, heute Objektleiter der Schießsportanlage in Frankfurt (Oder), eine der modernsten deutschen Anlagen Deutschlands, beschreibt die Schützen-Qualitäten wie folgt: „Man darf niemals die Nerven verlieren, man muss gezielt agieren und mit Ruhe im richtigen Moment abdrücken, um das Ziel zu treffen.“ In diesem Augenblick stand für Dirk Dzemski fest: „Meine Sportler müssen zeigen, ob sie diese Fähigkeiten besitzen.“ Jetzt wird bei SES nicht nur hart zugeschlagen, sondern auch genau geschossen. „Kurzschlussreaktionen vermeiden“ nennt Dirk Dzemski das Konzentrations- und Zieltraining an der Waffe. Und Weltmeisterin Christina Hammer, der frisch gebackene WBO-Europameister Robin Krasniqi , Halbschwergewichts-Hoffnung Dominic Bösel und Schwergewichtler Francesco Pianeta testeten in Frankfurt (Oder) bei einer ersten Trainingseinheit, ihre Ruhe und Treffsicherheit an den Sportwaffen. „Die Ergebnisse sind verblüffend“, sagt Trainer Dirk Dzemski. Die Sportler kämen richtig zur Ruhe und kontrollierten den Muskeltremor während des Schießens. „Das Schießen ist eine extrem intensive Konzentrationsübung. Diese Wirkung habe ich bisher bei keiner anderen Übung erlebt“, zieht Dzemski ein erstes Fazit nach der ungewöhnlichen Trainingseinheit. Deshalb sollen Ausflüge auf den Schießplatz jetzt öfter auf dem Trainingsplan stehen.




Ihr SES-Team
11.11.2011 - 16:51:22 Uhr
 


.
.  .




Warning: file(Partner/SML CarWellness/link.inc) [function.file]: failed to open stream: No such file or directory in /homepages/44/d134846193/htdocs/Config/function.readpartners.php on line 41

Warning: file(Partner//link.inc) [function.file]: failed to open stream: No such file or directory in /homepages/44/d134846193/htdocs/Config/function.readpartners.php on line 65