Deutsch   English
  Startseite  |   News  |   Events  |   Team  |   Galerie  |   Über SES  |   Videos  |   Kontakt  |   Links  |   Suche  |   Shop 


Die weiteren Kämpfe in der Bördelandhalle am Samstag


„Golden Jack“ wird Magdeburger
Jack Culcay vs. Mikheil Khutsishvili (8 Rd. Superwelter)



(Foto: Eroll Popova)


Der Amateurweltmeister von 2009, Jack Culcay (7-0 (4)), unterschrieb erst im März einen Vertrag bei SES und boxt künftig unter der Flagge des Magdeburger Boxstalls. „Ich bin von der Zukunft Jacks überzeugt, anderenfalls hätte es keinen Vertrag gegeben. ,Golden Jack’ ist ein großes Talent, und er wird seinen Weg machen“, erklärte Ulf Steinforth zu dem Neuzugang. Culcays letzter Kampf war ein einstimmiger Punktsieg gegen den Bulgaren Alexey Ribchev am 19. November 2010 in Hamburg. In der Zwischenzeit ist der Darmstädter nicht untätig gewesen. „Ich bin in sehr guter Form“, sagt der 25-Jährige. „Ich habe seit meinem letzten Kampf fast durchgehend trainiert. Ich bin heiß darauf, wieder zu boxen.“

Im Training arbeitete Culcay besonders an seiner Kraft. Er quälte sich an den Fitnessgeräten, um seine Schlagstärke weiter zu verbessern. „Bei den Kraftwerten stelle ich immer wieder persönliche Rekorde auf“, sagt der 25-Jährige. „Die Arbeit mit meinem Konditionstrainer Moritz Klatten ist sehr anstrengend, aber ich spüre die Fortschritte. Im Sparring schlage ich inzwischen noch härter.“ Als Profi gewann Culcay bisher alle sieben Kämpfe, vier davon vorzeitig durch K.o. Zum zweiten Mal in seiner Profikarriere tritt „Golden Jack“ nun in Magdeburg an. Im Rahmen des Fights zwischen Ramona Kühne und Ina Menzer im Januar 2010 hatte er seinen erste Blitzeinsatz in der Elbestadt. Vor einem Jahr machte er mit seinem Gegner bereits in der ersten Runde kurzen Prozess. Der erfahrene Mikheil Khutsishvili (15-13-3 (5)) aus Georgien wird es Jack Culcay diesmal nicht so einfach machen. Sein Gegner ist ein geprüfter Handwerker und lässt sich nicht so einfach im Ring dirigieren. Doch „Golden Jack“ will im Heimathafen von SES einen eindrucksvollen Einstieg geben.

Erster Magdeburger Auftritt für Haxhi Krasniqi
Haxhi Krasniqi vs. Ben Nsafoah (8 Rd. Halbschwer)


Mit seinen erst 24 Jahren bringt der Münchener Haxhi Krasniqi (34-2-0 (11)) schon die Erfahrung von 36 Kämpfen mit in den Ring der Bördelandhalle. Der junge Halbschwergewichtler, der seit einem halben Jahr von SES-Coach Dirk Dzemski betreut wird, gehört zu den Hoffnungsträgern des Magdeburger Proficlubs. Mit seinem Einsatz im Rahmen von Robert Stieglitz WM-Verteidigung präsentiert er sich erstmals den fachkundigen Magdeburger Boxfans. Gegen Ben Nsafoah (9-3-2 (4)) aus Neuwied will er deshalb besonders glänzen. Wenn es nach seinem Ehrgeiz geht, möchte er einen vorzeitigen Sieg einfahren.

Keta – der K.o.-Garant?
Mike Keta vs. Markus Senf (6 Rd. Mittel)


Mit Mike Keta (9-1-0 (8)) erlebt das Publikum in der Bördelandhalle einen weiteren Münchener im Seilgeviert. Der gebürtige Albaner Keta gewann acht seiner neun siegreichen Kämpfe vorzeitig. Nach Möglichkeit will er diese Serie fortsetzen. Doch dazu muss er in dem über 6 Runden angesetzten Mittelgewichtskampf den Leipziger Markus Senf (4-17-2 (0)) bezwingen. Nach der Kampfstatistik geht Keta allerdings als haushoher Favorit in das Rennen des Duells.

Tommy Altmann will Gas geben
Tommy Altmann vs. André Deobald (6 Rd. Superwelter)


Der 21-jährige Tommy Altmann (12-1-1 (4)) stand letztmalig am 23. Oktober vergangenen Jahres im Ring. Inzwischen beendete der gebürtige Magdeburger seine Lehre im Kfz-Handwerk erfolgreich und konzentriert sich nun ganz auf seine Profikarriere. Mit Trainer Dirk Dzemski ging der junge Superweltergewichtler noch einmal akribisch alle Defizite durch und arbeitete hart an Kondition und Technik. Sein Einsatz gegen den Darmstädter André Deobald (2-0-2 (2)) soll nun über seinen Leistungsstand Auskunft geben. „Von seinem Fight machen wir die weiteren Planungen abhängig. Wenn Tommy zeigen kann, dass stabiler, stärker und souveräner geworden ist, sehe ich in naher Zukunft Chancen für einen Juniorentitel“, so Ulf Steinforth.

Nachwuchstalent Bösel mit Magdeburg-Premiere
Dominic Bösel vs. Marko Angermann (4 Rd. Halbschwer)


Dominic Bösel (2-0-0 (1)) aus Freyburg an der Unstrut gab im letzten Rahmenprogramm von Robert Stieglitz WM-Fight in Dresden seinen Einstand als Profi. Und da glänzte mit einem K.o. in der ersten Runde. Der 21-jährige junge Boxer aus Sachsen-Anhalt ist für SES neben den anderen Nachwuchs-Athleten ebenfalls eine Zukunftsinvestition. „Ich traue Dominic in seiner Gewichtsklasse eine Top-Entwicklung zu“, sagt Dirk Dzemski über seinen Schützling. Mit ihm würden die Boxfans noch viel Freude haben. Im dritten Profieinsatz steht er erneut auf der „Undercard“ zum Stieglitz-Hauptkampf, und auch für ihn wird es der erste Auftritt in Magdeburg sein. Das soll für den Halbschwergewichtler ein gutes Omen sein. Diesmal muss er sich gegen den Hallenser Marko Angermann (4-6-0 (2)) durchsetzen.

Noch ein Magdeburg-Debüt für junges Boxtalent
Mathias Zemski vs. Torsten Roos (4 Rd. Superwelter)


Mathias Zemski (1-0-0 (0)) kommt aus der anhaltischen Region. Nach seinem Berufsboxer-Debüt am 4. Dezember 2010 in Halle wird er in der Bördelandhalle zum ersten Mal in Magdeburg unter Beweis stellen müssen, ob er ebenfalls eine Box-Hoffnung für Deutschland sein kann. In einem auf vier Runden angesetzten Fight gegen Torsten Roos (1-6-0 (0)) aus Koblenz will der 26-Jährige das Beste geben. SES-Trainer Dirk Dzemski hat sich des jungen Kämpfers angenommen und bereitet ihn auf dieses Duell in der Bördelandhalle vor.


Ihr SES-Team
04.04.2011 - 15:37:05 Uhr
 


.
.  .




Warning: file(Partner/SML CarWellness/link.inc) [function.file]: failed to open stream: No such file or directory in /homepages/44/d134846193/htdocs/Config/function.readpartners.php on line 45

Warning: file(Partner//link.inc) [function.file]: failed to open stream: No such file or directory in /homepages/44/d134846193/htdocs/Config/function.readpartners.php on line 65