Deutsch   English
  Startseite  |   News  |   Events  |   Team  |   Galerie  |   Über SES  |   Videos  |   Kontakt  |   Links  |   Suche  |   Shop 


Hoffmann und Petkovic kündigen beide einen vorzeitigen Sieg an


Europameisterschaft im Schwergewicht (WBO)
Weltmeisterschaft im Mittelgewicht (WBO)
+ + + SES Fightnight 23. Oktober 2010 in Riesa + + +
+ + + SPORT1 live ab 22:00 Uhr + + +



(Fotos: Eroll Popova)


SES-Schwergewichtler Timo Hoffmann (39-7-1 (23)) greift nach seinem erfolgreichen Comeback am 4. Juni 2010 in Aschersleben wieder richtig an. Am 23. Oktober 2010 wird die Deutsche Eiche in der ERDGAS ARENA von Riesa um die Europameisterschaft-Krone im Schwergewicht nach Version der WBO boxen. Sein Gegner um den vakanten Titel kommt aus München und heißt Alexander Petkovic (39-4-3- (20)). Das Ziel für den Schützling von Trainer Uwe Schuster heißt, eine Top-Plazierung in der WBO zu erzielen. Aktueller Champion der WBO ist Wladimir Klitschko, und ihm gilt die Kampfansage von des Profis aus Sachsen-Anhalt.

Der Weg an die WBO-Spitze wird aber kein Spaziergang. Denn mit Alexander Petkovic trifft Timo Hoffmann auf einen gleichwertigen Gegner. Die Kampfbilanzen beider Boxer liest sich ausgesprochen gleichwertig. Beide können auf 39 Siege in ihrer Kampfbilanz blicken. Einzig bei den vorzeitigen Ringerfolgen hat der Eislebener gegenüber dem Mann aus München knapp die Nase vorn. Der SES-Profi baut auf seine Größe und die Vorteile in der Reichweite. Petkovic ist zehn Zentimeter kleiner als Hoffmann. Außerdem kann die Deutsche Eiche auf mehr Erfahrung in internationalen Titelfights bauen, und er boxte bereits gegen die größeren Namen im Schwergewicht als der Münchener Petkovic. Der 30-jährige Petkovic ist dafür fünf Jahre jünger als der SES-Boxer. Das könnte das Pfund des Münchener sein.

Zur heutigen Pressekonferenz im Riesaer Autohaus Gute Fahrt GmbH gaben beide Fighter an, auf einen vorzeitigen Sieg aus zu sein. “Ich denke, es wird keine zwölf Runden gehen”, sagte Alexander Petkovic in Richtung Deutsche Eiche. Er hätte in den letzten Wochen geübt, eine Eiche zu fällen. Timo Hoffmann nahm die Ansage mit sportlicher Gelassenheit. “Stimmt, ich glaube auch nicht, dass der Kampf für Alexander über zwölf Runden geht”, so Hoffmann.

„Ich will von Riesa aus die Herausforderung von Wladimir Klitschko in Angriff nehmen. Ich werfe hier den Fehdehandschuh in den Ring“, erklärte Timo Hoffmann im Vorfeld des Duells. „Nach dem Kampf gegen den Holländer Henry Duiven Jr. weiß ich, dass meine Mission noch nicht erfüllt ist. Ich habe mir viel vorgenommen und konzentriere mich nun auf den großen Angriff“, so Hoffmann weiter.



Neben der WBO-Europameisterschaft steht in Riesa ein weiterer spannender Titelkampf auf dem Programm der SES Fightnight. Die ungeschlagene und erst 20-jährige Mittelgewichtlerin Christina Hammer (7-0-0 (6)) aus dem SES-Boxstall greift nach der WBO-Krone. Die junge Frau aus Dortmund deklassierte bisher stets ihre Kontrahentinnen im Seilgeviert. Sie gilt als die größte deutsche Profi-Hoffnung bei den Damen. Die WBO ermöglicht ihr aufgrund ihrer außergewöhnlichen Leistung nun die WM-Chance. Doch Christina Hammer wird in Riesa keiner Unbekannten gegenüberstehen. Die in den Vereinigten Staaten lebende Teresa Perozzi (7-3-1 (1)) tritt gegen die Deutsche an. Vor zweieinhalb Jahren kämpfte Perozzi gegen Superstar Natascha Ragosina. Am 15. März 2008 hatte sich die SES-Boxerin in Magdeburg gegen Perozzi mit sieben WM-Gürteln schmücken können. Doch Teresa Perozzi war mit Natascha Ragosina eine Gewichtsklasse höher, im Supermittelgewicht über die Runden gegangen. Jetzt findet ihr zweiter WM-Anlauf im Mittelgewicht statt. Hier rechnet sie sich gegen Christina Hammer bessere Chancen aus. Die Dortmunderin, die erst am 4. September in Ljubljana erneut einen vorzeitigen Sieg hingelegt hatte, freut sich auf die Riesen-Chance. „Mit 20 Weltmeisterin zu werden, das ist Klasse. Ich will die Chance nutzen und werde mir den Titel holen“, sagte Christina Hammer.

SES präsentiert in Riesa im Vorprogramm der beiden hochklassigen Titel-Duelle weitere internationale Begegnungen mit Top-Profis und Nachwuchs-Hoffnungen. Der TV-Sender SPORT1 wird die Kämpfe ab 22.00 Uhr live übertragen. Im Vorprogramm wird auch ein K1-Fight gezeigt werden.

Karten für den einzigartigen Event gibt es bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, im Internet unter www.ticketonline.de sowie unter der SES-Hotline 0391-7346430.




Ihr SES-Team
19.10.2010 - 16:50:31 Uhr
 


.
.  .