Deutsch   English
  Startseite  |   News  |   Events  |   Team  |   Galerie  |   Über SES  |   Videos  |   Kontakt  |   Links  |   Suche  |   Shop 


Ramona Kühne von der Handball-Stimmung in der Bördelandhalle begeistert


WIBF-Weltmeisterin Ramona Kühne ist eine Sportskanone durch und durch. Nicht nur, dass sie sich täglich im Training für ihren bevorstehenden WM-Kampf am 4. Juni in Aschersleben schindet, auch in der Freizeit gehört ihr Herz ganz dem Sport. Am Mittwoch (19. Mai) besuchte sie erstmals ein Spiel der SCM-Handballer in der Bördelandhalle und war von der Atmosphäre sofort begeistert.



Die Halle kannte sie bereits von ihrem letzten WM-Fight, am 9. Januar, gegen Ina Menzer, als die SES-Boxerin eine Glanzleistung im Ring abgelegt hatte. Nur wegen einer Verletzung musste das Duell vorzeitig abgebrochen werden. "Die Stimmung in der Halle ist einzigartig. Ich werde jetzt öfter die Spiele der Handballer besuchen", versprach Ramona Kühne.

Leider konnte die Weltmeisterin keinen Sieg der Gladiators im Spiel gegen den VfL Gummersbach erleben, aber das Flair und die erste persönliche Bekanntschaft mit Handballer Christoph Theuerkauf entschädigten für die Niederlage. Der Rückhalt der Fans sei einzigartig. So eine Unterstützung wünscht sich die gebürtige Berlinerin am 4. Juni auch, wenn sie Open-Air gegen Dahianna Santana aus der Dominikanischen Republik antreten wird, um um drei WM-Gürtel im Superfedergewicht zu boxen.


Ihr SES-Team
20.05.2010 - 16:47:53 Uhr
 


.
.  .