Deutsch   English
  Startseite  |   News  |   Events  |   Team  |   Galerie  |   Über SES  |   Videos  |   Kontakt  |   Links  |   Suche  |   Shop 


SES-Profi Timo Hoffmann lädt heute den Papst in die Lutherstadt Eisleben ein


Timo Hoffmann, aus Polleben stammender Schwergewichtsboxer, hat eine besondere Mission zu erfüllen. Die Eisleber Oberbürgermeisterin Jutta Fischer (parteilos), Timo Hoffmann und das VLZP-Team lädt den Heiligen Vater zum Besuch in die Lutherstadt Eisleben ein und die „Deutsche Eiche“ soll die Einladung an Papst Benedikt XVI. im Vatikan in Rom überbringen.



Anlass für diese ungewöhnliche Geste ist der Lauf „Von Luther zum Papst“, ein Spendenmarathon von Wittenberg bis in die Vatikanstadt, der am 6. April auch Station in Eisleben machen wird.
„Sie sind jetzt der Repräsentant der Lutherstadt Eisleben.“ Oberbürgermeisterin Jutta Fischer zum Boxer Timo Hoffmann.

Die Einladung an das Oberhaupt der Katholischen Kirche steckt in einem kunstvoll gestalteten Sachsen-Anhalt-Bildband, der zusammen mit einer goldfarbenen Taube, Teil eines Kunstprojektes, nun von den Läufern nach Rom gebracht werden soll, wo auf die Athleten eine Papst-Audienz bei Joseph Ratzinger wartet.

Unterschrieben hat die Einladung neben Fischer auch die Priorin Agnes Fabianek aus dem Kloster Helfta. Sollte der Papst die Einladung annehmen, könne er die goldfarbene Taube „ja wieder mit nach Eisleben bringen“, sagte die Oberbürgermeisterin.

Die bei dem Lauf gesammelten Spenden sollen Menschen in Kenia zugute kommen. Unterstützt wird der Spendenmarathon von zahlreichen prominenten Sportlern, darunter auch Timo Hoffmann, Marathon-Doppelolympiasieger Waldemar Cierpinski und Ruderweltmeister Andreas Hajek aus Halle.
Im Kreise der insgesamt 25 Läufer, die stets im Duo jeweils eine Stunde unterwegs sind, um danach abgelöst zu werden, befindet sich auch die kenianische Marathon-Legende Tegla Loroupe, Weltrekordlerin aus Kenia, sowie deren Landsleute Ezekiel Thuo, Paul Thuo und Isaak Shang. Dazu gesellen sich weitere Läufer aus Polen, Italien, Kasachstan und Deutschland.

Der von der katholischen und der evangelischen Kirche ins Leben gerufene ökumenische Lauf über 2.000 Kilometer soll das „Land der Reformation mit dem Vatikan verbinden“, so der Mitorganisator und katholische Pfarrer Matthias Weise. Der Lauf soll auch daran erinnern, dass sich Luther vor 500 Jahren als Augustiner-Mönch auf den beschwerlichen Weg nach Rom gemacht hat.
Die Eisleber Oberbürgermeisterin versprach den Lauf-Organisatoren, dass in Eisleben „ein Volksfest gefeiert“ wird, wenn die Läufer am 6. April um 16 Uhr auf dem Marktplatz in Empfang genommen werden. Kurzerhand kürte sie den Boxer Hoffmann: „Sie sind jetzt der Repräsentant der Lutherstadt Eisleben“. Als Zeichen dafür bekam der Polleber ein Riesen-T-Shirt von der OB geschenkt, mit der Rückenaufschrift „Timo Hoffmann für die Lutherstadt Eisleben nach Rom zum Papst“.

Hoffmann, in Presseterminen erfahren, zog prompt sein Sweatshirt aus und bezog die Oberbürgermeisterin hautnah in die Präsentation des neuen T-Shirts mit ein, ehe er es anzog.


Ihr SES-Team
21.04.2010 - 14:27:09 Uhr
 


.
.  .




Warning: file(Partner//link.inc) [function.file]: failed to open stream: No such file or directory in /homepages/44/d134846193/htdocs/Config/function.readpartners.php on line 61

Warning: file(Partner//link.inc) [function.file]: failed to open stream: No such file or directory in /homepages/44/d134846193/htdocs/Config/function.readpartners.php on line 65