Deutsch   English
  Startseite  |   News  |   Events  |   Team  |   Galerie  |   Über SES  |   Videos  |   Kontakt  |   Links  |   Suche  |   Shop 


SES Jahresrückblick 2010


Der Aufstieg in die Champions League des Boxens



Nach dem Robert Stieglitz und Jan Zaveck 2009 der bisherigen Erfolgsgeschichte des Magdeburger SES-Boxstalls mit ihre WM-Erfolgen die Krone aufsetzten, war 2010 für das Team der Aufstieg in die Champions League des Boxens. Aktuell boxen unter der SES-Flagge fünf amtierende Weltmeister. Acht Profiboxveranstaltung stellte das SES-Team im vergangenen Jahr allein oder in Kooperation mit anderen Veranstaltern auf die Beine. Drei Fightnights davon fanden im Ausland statt. Neben dem langjährigen TV-Partner SPORT1 war in diesem Jahr erstmals auch SAT.1 Partner des Magdeburger Promoters Ulf Steinforth. Die Erfolge der Sportler machte das Magdeburger Team 2010 zum erfolgreichsten Deutschen Boxstall.


(Fotos: Eroll Popova)


WBO-Weltmeister Robert Stieglitz , der im Januar und April im ZDF zweimal erfolgreich seinen Supermittelgewichts-Gürtel verteidigte, stand am 20. November erstmals als Hauptkämpfer bei SAT.1 im Mittelpunkt und trat mit einem eindrucksvollen Sieg über den Mexikaner Enrique Ornelas aus dem Schatten ins Rampenlicht des deutschen Boxsports.



Ebenso Ramona Kühne : Die Berlinerin begeisterte am 9. Januar 2010 in einem spektakulären Kampf gegen Ina Menzer das deutsche Boxpublikum. Wegen eines Verletzungsabbruchs blieb die eigentliche sportliche Entscheidung offen. Ramona Kühne war für diesen Fight noch eine Gewichtsklasse, ins Federgewicht, heruntergegangen. In der Open-Air-Fightnight in Aschersleben holte sich die 30-Jährige dann mit den WIBF-, WBO- und WBF-Titeln die dritte WM-Krone im Superfedergewicht. Auch sie war am 20. November 2010 wie Robert Stieglitz erstmals bei SAT.1 im Ring zu sehen und besiegte die bis dahin ungeschlagene Irma Balijagic klar nach Punkten.



SES-Profi und IBF-Champion im Weltergewicht, Jan Zaveck , avancierte 2010 zum slowenischen Superstar. Nachdem er im Jahr zuvor erster Boxweltmeister seines Landes wurde, faszinieren seine Kämpfe mittlerweile die slowenischen Sportfans. Zweimal verteidigte er in diesem Jahr erfolgreich seinen WM-Gürtel. Am 9. April setzte er sich gegen Rodolfo Ezequiel Martinez mit einem TKO in der 11. Runde durch und am 4. September 2010 verteidigte er den Titel in einem Pflichtkampf gegen Europameister Rafal Jakiewicz vor 14.000 Zuschauer in der nagelneuen Sportpark-Arena von Lujbljana. In seiner Heimat wurde der 34-Jährige als Sportler des Jahres geehrt. Jan Zaveck ist in seiner Gewichtsklasse derzeit die Nummer 6 der unabhängigen Computerweltrangliste und ist damit den Superstars Floyd Mayweather Jr. und Manny Pacquiao auf den Fersen.



Die erst 20 Jahre junge Dortmunderin, Christina Hammer , kürte sich am 23. Oktober 2010 in Riesa mit dem WBO-Titel im Mittelgewicht und legte sich die bisher jüngste deutsche Profiboxerin einen WM-Gürtel um. Nach ihrem Titelgewinn kürte die Stadt Dortmund neben anderen erfolgreichen Athleten der nordrhein-westfälischen Metropole Christina Hammer zur Sportlerin des Jahres.


(Foto: privat)


Auch Natascha Ragosina sorgte zum Ende dieses Jahres noch einmal für Schlagzeilen. Verletzungsbedingt konnte sie den ursprünglich geplanten Einsatz im letzten Quartal nicht absolvieren. Dafür verkündete der Supermittelgewichts- und Schwergewichtschampion, 2011 auch noch im Halbschwergewicht eine WM-Krone zu erobern.



Für Furore sorgte 2010 vor allem Lukas Konecny . Der gebürtige Tscheche sicherte sich am 18. September in Birmingham gegen den Briten Matthew Hall die Europameisterschaft im Superweltergewicht. Der Profi ist einer der dienstältesten Boxer des SES-Teams. Bereits als Amateur war er eine tragende Säule für den Magdeburger Boxsport. 2010 schrieb er mit seinem Sieg tschechische Boxgeschichte. Noch nie zuvor, war es einem Profi aus seiner Heimat gelungen, so einen bedeutenden Titel zu erringen. In Prag verteidigte Lukas Konecny am 3. Dezember erstmals erfolgreich die EM-Krone. 2011 will Lukas Konecny die WM-Krone ins Visier nehmen und sich damit ebenfalls an die Weltspitze seiner Gewichtsklasse katapultieren.



2010 war für SES auch ein Jahr der Neuzugänge. Der Münchener Denis Simcic unterschrieb beim Magdeburger Promoter Ulf Steinforth einen Vertrag. Außerdem gewann der Halbschwergewichtler am 4. September 2010 die WBF Internationale Meisterschaft. Jetzt arbeitet der Schützling von Dirk Dzemski intensiv an der weiteren internationalen Karrier, die möglichst auch zu einem WM-Titel führen soll. Neu im SES-Team sind außerdem die Nachwuchshoffnungen, die Halbschwergewichtler Haxhi Krasniqi und Dominic Bösel sowie Superweltergewichtler Sergio Vartanov.



Tommy Altmann startet nach abgeschlossener Lehre richtig durch!


Ihr SES-Team
28.12.2010 - 16:30:18 Uhr
 


.
.  .